44 Sachbearbeiter Jobs in Berlin und Brandenburg

Projektassistentin / Projektassistent (m/w/d) Clusterentwicklung
Stellenanzeige aus einem Partnerportal
Potsdam

Die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB) ist Ansprechpartner für Investoren, ansässige Unternehmen und innovative Gründungen im Land Brandenburg. Sie unterstützt die Weiterentwicklung der branchenbezogenen Wirtschaftscluster des Landes Brandenburg und der deutschen Hauptstadtregion. Die Unterstützung der Wirtschaftscluster erfolgt im Rahmen des EFRE-geförderten Projektes „Nachhaltige Transformation in Agilen Clustern“ (NATRAC 23/24) der WFBB. Für dieses Projekt suchen wir als Elternzeitvertretung möglichst ab sofort bis zunächst zum 30.04.2025 eine/einenProjektassistentin/Projektassistent (m/w/d) ClusterentwicklungIhre Aufgaben administrative Unterstützung der Clustermanagements (z.B. Ausschreibungs- und Vergabeprozesse mit entsprechender Dokumentation) Unterstützung der Projektleitung und der Projektkoordination Unterstützung bei Monitoring und Berichterstattung zum Gesamtprojekt Koordination von Terminen, Abstimmungen und Berichten, auch gemeinsam mit unserer Berliner Partnerorganisation Vorbereitung, Umsetzung und Nachbereitung von Veranstaltungen administrative Steuerung externer Dienstleister Unterstützung Öffentlichkeitsarbeit (insbesondere Webseitenpflege) Ihr Profil fundierte kaufmännische Ausbildung (z.B. Bürokauffrau/-mann) praxisbewährte Kenntnisse im Umgang mit Microsoft Office Programmen und in der Sachbearbeitung Organisations- und Kommunikationstalent, Eigeninitiative, Belastbarkeit, Teamorientierung Affinität zu Themen und Fragestellungen von technologischen Entwicklungen und deren Einsatz im Umfeld klein- und mittelständischer Unternehmen Erfahrung in der Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen, Unternehmen (bzw. deren Organisationen) und Ministerien sind von Vorteil Kenntnisse der VOL-konformen Vergabe und Begleitung von Aufträgen Kenntnisse der englischen Sprache und ein Führerschein der Klasse B sind von Vorteil Wir bieten Ihnen eine Vergütung je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 8 EGO TV-L eine betriebliche Altersvorsorge bei der MetallRente oder der VBLU sowie vermögenswirksame Leistungen eine abwechslungsreiche Aufgabe in einem dynamischen innovativen Umfeld flexible Arbeitszeit- und Arbeitsortgestaltung (Mobiles Arbeiten bis zu zwei Tage pro Woche möglich) Weiterbildungsmöglichkeiten eine gute Verkehrsanbindung mit dem ÖPNV durch den Standort direkt am Potsdamer Hauptbahnhof Die Stelle ist zunächst bis zum 30.04.2025 befristet. Geeignet für die ausgeschriebene Stelle sind nur Bewerberinnen und Bewerber, die bisher noch nicht in einem Erwerbsarbeitsverhältnis mit unserem Unternehmen standen oder stehen. Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von ethnischer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Alter oder sexueller Identität. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind ausdrücklich erwünscht.Interessiert? Wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, in elektronischer Form über das Webformular der Stellenausschreibung, mit dem Stichwort „Projektassistenz (m/w/d) Clusterentwicklung“ bis spätestens zum 24.05.2024 an: Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB) Frau Kati Lietz Babelsberger Straße 21 14473 Potsdam www.wfbb.de/die-wfbb/karriere bewerbung@wfbb.de

Anlagenmechaniker, Gas- und Wasserinstallateur, Schlosser (m/w/d) als Monteur Gasnetz
Stellenanzeige aus einem Partnerportal
Potsdam

Wer wir sind Die Netzgesellschaft Potsdam GmbH (NGP) betreibt, plant und baut Verteilnetze für Gas und Strom in der Landeshauptstadt Potsdam. Im Auftrag von Energielieferanten transportieren wir Gas und Strom zu den an den Netzen angeschlossenen Industrie-, Gewerbe- und Haushaltskunden und übernehmen die Verantwortung zum Betrieb, zur Wartung und zum Ausbau der Strom- und Gasnetze. Wir sind stolz darauf, dass uns mit vielen Mitarbeitenden eine lange und vertrauensvolle Zusammenarbeit verbindet. Wir legen großen Wert darauf, ihnen ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Beruf und Freizeit zu ermöglichen.Sie brennen darauf, beruflich durchzustarten? Für die Gewährleistung eines störungsfreien Betriebes der Netzsysteme gemäß den geltenden technischen Regeln sowie gesetzlicher und betrieblicher Vorschriften suchen wir einenAnlagenmechaniker, Gas- und Wasserinstallateur, Schlosser (m/w/d) als Monteur GasnetzStellen-ID 1554346IHRE AUFGABEN Sie realisieren Inspektionen, Funktionsprüfungen, Wartungen sowie Instandsetzungen, Reinigungs- und Pflegearbeiten. Sie führen vorgegebene Betriebs- und Schalthandlungen durch und sind zuständig für die Beseitigung von Störungen. Sie koordinieren Termine mit Kunden für die Wartung des Hausanschlusses und für den Gaszählerwechsel. Sie weisen Dienstleister ein und überwachen diese hinsichtlich der Einhaltung vorgegebener Sicherheitsmaßnahmen bei Arbeiten an oder in der Nähe von Betriebsanlagen. Sie unterstützen bei der innerbetrieblichen Leistungsabrechnung für die weitere kaufmännische Sachbearbeitung. Sie scheuen sich nicht am regelmäßigen Rufbereitschaftsdienst teilzunehmen (ca. alle 6 Wochen). IHRE STÄRKEN Ausbildung: Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung als Anlagenmechaniker, Versorgungstechniker, Gas- und Wasserinstallateur, Schlosser, Metallbauer oder vergleichbares. Kenntnisse: Sie haben einen Führerschein Klasse B und fühlen sich im Umgang mit MS Office wohl. Wünschenswert: Die o.g. Aufgaben sind Ihnen bereits vertraut. Falls nicht, haben Sie die Bereitschaft, notwendige Zusatzqualifikationen zu erwerben. DARUM WERDEN SIE SICH BEI UNS WOHLFÜHLEN Arbeitsplatzsicherheit: Eine unbefristete Festanstellung in einem krisensicheren Unternehmen. Work-Life-Balance: Eine 38-Stunden-Woche, familienfreundliche sowie flexible Arbeitszeiten. Vergütung: Die tarifliche Vergütung nach AVEU + ein 13. Monatsgehalt + eine erfolgsbasierte Sonderzahlung. Urlaub: 30 Tage Urlaub und eine zusätzlich bezahlte Freistellung für den 24.12. und 31.12. Weitere Benefits: Ersparnisse durch Mitarbeitenden-Stromtarif, Zuschuss zum VBB – Ticket, Gesundheitsförderung durch u.a. die täglich kostenlose Nutzung der Sport- und Freizeitbäder in Potsdam, betriebsärztliche Vorsorgeuntersuchungen, höhenverstellbare und moderne Arbeitsplätze, Sport- und Mitarbeiterevents, frisches Obst u.v.m. Personalentwicklung: Vielfältige persönliche sowie berufliche Entwicklungsmöglichkeiten und Förderung Ihrer Kompetenzen. UND: Ein motiviertes und kollegiales Team, das sich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen freut! Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen mit Behinderung. Gern nehmen wir auch Bewerbungen in anonymisierter Form entgegen. Sie haben noch Fragen? Frau Klaudia Kaatz aus unserer Hauptabteilung Konzernpersonal ist gern für Sie da: Telefon +49 331 661-9744 Datenschutz ist uns sehr wichtig. Unsere näheren Informationen dazu stehen Ihnen unter www.swp-potsdam.de/bewerbung-datenschutzhinweise zur Verfügung. Stadtwerke Potsdam GmbH | Hauptabteilung Konzernpersonal Steinstraße 104 – 106 Haus 14 | 14480 Potsdam

Fachkraft für Abwassertechnik / Anlagenmechaniker als Kanalnetzinstandhalter (m/w/d)
Stellenanzeige aus einem Partnerportal
Potsdam

Wer wir sind Die Netzgesellschaft Potsdam GmbH (NGP) betreibt, plant und baut Verteilnetze für Gas und Strom in der Landeshauptstadt Potsdam. Im Auftrag von Energielieferanten transportieren wir Gas und Strom zu den an den Netzen angeschlossenen Industrie-, Gewerbe- und Haushaltskunden und übernehmen die Verantwortung zum Betrieb, zur Wartung und zum Ausbau der Strom- und Gasnetze. Wir sind stolz darauf, dass uns mit vielen Mitarbeitenden eine lange und vertrauensvolle Zusammenarbeit verbindet. Wir legen großen Wert darauf, ihnen ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Beruf und Freizeit zu ermöglichen. Sie brennen darauf, beruflich durchzustarten? Zur Gewährleistung eines störungsfreien Betriebs der Abwasser-Anlagen und Rohrleitungssysteme Potsdams suchen wir eineFachkraft für Abwassertechnik | Anlagenmechaniker als Kanalnetzinstandhalter (m/w/d)Stellen-ID 1581596IHRE AUFGABEN Sie führen die Reinigung des Kanalnetzes und der dazugehörigen Anlagen mit Spezialtechnik durch, beispielsweise Hochdruckspül- und Saugtechnik jeglicher Art. Eigenverantwortlich bedienen, kontrollieren und überwachen Sie die Geräte und Maschinen. Bei Bedarf übernehmen Sie das Führen und Anweisen unterstellter Mitarbeiter. Sie führen vorgegebene Betriebshandlungen im Rahmen der Investitions-, Wartungs- und Instandsetzungsaktivitäten sowie der Störungsbeseitigung entsprechend den betrieblichen Vorgaben durch. Sie weisen externe Dienstleister ein und überwachen diese insbesondere hinsichtlich der Einhaltung vorgegebener Sicherheitsmaßnahmen in Verbindung mit Betriebsanlagen. Sie unterstützen bei der innerbetrieblichen Leistungsabrechnung für die weitere kaufmännische Sachbearbeitung. IHRE STÄRKEN Ausbildung: Sie haben eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Fachkraft für Abwassertechnik, Anlagenmechaniker oder als Ver- und Entsorger oder bringen mind. 5 Jahre Berufserfahrung im genannten Aufgabengebiet mit. Kenntnisse: Zusätzlich besitzen Sie Kenntnisse in verschiedenen Spezialisierungen wie Automatisierungstechnik, SPS-Programmierung und Prüfung ortsveränderlicher Geräte und bringen bestenfalls eine Schaltberechtigung für Nieder- und Mittelspannung mit. PC Kenntnisse: Sie besitzen Grundkenntnisse in den gängigen PC-Anwendungen, insbesondere MS Office. Führerschein: Sie verfügen idealerweise über einen gültigen Führerschein mindestens C1 oder höher oder zeigen Bereitschaft zur Ausbildung in diesem Bereich. Zwingend: Sie sind bereit, am Rufbereitschaftsdienst teilzunehmen (ca. alle 6–8 Wochen). DARUM WERDEN SIE SICH BEI UNS WOHLFÜHLEN Arbeitsplatzsicherheit: Eine unbefristete Festanstellung in einem krisensicheren Unternehmen. Work-Life-Balance: Eine 38-Stunden-Woche, familienfreundliche sowie flexible Arbeitszeiten. Vergütung: Die Tarifliche Vergütung nach AVEU + ein 13. Monatsgehalt + eine erfolgsbasierte Sonderzahlung. Urlaub: 30 Tage Urlaub und eine zusätzlich bezahlte Freistellung für den 24.12. und 31.12. Weitere Benefits: Ersparnisse durchMitarbeitenden-Stromtarif, Zuschuss zum VBB – Ticket, Gesundheitsförderung durch u.a. die täglich kostenlose Nutzung der Sport- und Freizeitbäder in Potsdam, betriebsärztliche Vorsorgeuntersuchungen, höhenverstellbare und moderne Arbeitsplätze, Sport- und Mitarbeiterevents, frisches Obst u.v.m. Personalentwicklung: Vielfältige persönliche sowie berufliche Entwicklungsmöglichkeiten und Förderung Ihrer Kompetenzen. UND: Ein motiviertes und kollegiales Team, das sich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen freut! Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen mit Behinderung. Gern nehmen wir auch Bewerbungen in anonymisierter Form entgegen. Sie haben noch Fragen? Frau Klaudia Kaatz aus unserer Hauptabteilung Konzernpersonal ist gerne für Sie da: Tel. (0331) 661 97 44 Datenschutz ist uns sehr wichtig. Unsere näheren Informationen dazu stehen Ihnen unter www.swp-potsdam.de/bewerbung-datenschutzhinweise/ zur Verfügung. Stadtwerke Potsdam GmbH | Hauptabteilung Konzernpersonal Steinstraße 104 – 106 Haus 14 | 14480 Potsdam

Direkt in Deinen Posteingang

Sobald ein neuer Job eingestellt wird, schicken wir Dir eine Mail.

Es gelten die Nutzungsbedingungen.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.
Suchagenten-Benachrichtigung
Projektassistenz / Personalassistenz (m/w/d) Administrative Projektassistenz, Personalverwaltung, Assistenz der Institutsleitung
Stellenanzeige aus einem Partnerportal
Berlin

Steigen Sie ein in die faszinierende Welt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), um mit Forschung und Innovation die Zukunft mitzugestalten! Mit dem Know-how und der Neugier unserer 11.000 Mitarbeitenden aus 100 Nationen sowie unserer einzigartigen Infrastruktur bieten wir ein spannendes und inspirierendes Arbeitsumfeld. Gemeinsam entwickeln wir nachhaltige Technologien und tragen so zur Lösung globaler Herausforderungen bei. Möchten Sie diese große Zukunftsaufgabe mit uns zusammen angehen? Dann ist Ihr Platz bei uns! Für unserInstitut für VerkehrsforschunginBerlinsuchen wir eine Projekt- und Personalassistenz (w/m/d) Administrative Projektassistenz, Personalverwaltung, Assistenz der InstitutsleitungDas erwartet Sie: Am Institut für Verkehrsforschung werden die Zusammenhänge und Wechselwirkungen von Verkehr, Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt integrativ und systemisch untersucht. Basis der Forschungsarbeiten sind die Analyse und Modellierung des Mobilitätsverhaltens von privaten Haushalten und Unternehmen. Im Institut arbeiten heute rund 70 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Es bestehen enge Partnerschaften mit Hochschulen, Forschungseinrichtungen sowie mit nationalen und internationalen Institutionen der Wirtschaft, Verwaltung und Politik. Wichtige Kunden des Instituts sind nationale Ministerien, die Europäische Kommission, Verbände sowie führende Industrieunternehmen. Als Projektassistenz und Personalassistenz bei der Institutsleitung erwarten Sie vielfältige Aufgaben. Bei der Projektassistenz unterstützen Sie die Institutsleitung aber auch andere Projektleitungen von herausgehobenen Projekten von der Vorbereitung bis zum Abschluss ihres Projekts. Dazu gehören unter anderem die Vor- und Nachbereitung von Zusammenkünften, Projektreporting, die Erstellung von Abrechnungen und gegebenenfalls das Aufbereiten von Informationen und Präsentationen. Ihre Aufgaben in der Personalverwaltung reichen von unterstützenden Tätigkeiten bei der Rekrutierung über das Onboarding von neuen Mitarbeitenden bis zum Entwurf von Zeugnissen sowie der Betreuung des Personals. Sie übernehmen zudem die Assistenz der Institutsleitung und unterstützen diese zum Beispiel bei der Korrespondenz, Terminplanung oder der Organisation von Dienstreisen, Sitzungen und Veranstaltungen oder auch bei der der Vorbereitung von Vorträgen. Zu Ihren Aufgaben gehören: Übernahme von administrativen Aufgaben bei der Begleitung von institutsweiten Sonderprojekten Bearbeitung vorbereitender Personalverwaltungsaufgaben Bearbeitung allgemeiner Sekretariatstätigkeiten für die Institutsleitung Das erwarten wir von Ihnen: abgeschlossene kaufmännische oder verwaltende Berufsausbildung (z. B. Kaufleute für Büromanagement, Verwaltungsfachangestellte) oder andere für die Tätigkeit relevante Berufsausbildungen oder gleichwertige fachbezogene Kenntnisse und nachweisbare einschlägige Berufserfahrung sehr gute Kenntnisse über administrative Bearbeitungsprozesse von Forschungsprojekten. Dazu gehören z. B. Kenntnisse über die Vertragsgestaltung, Kenntnisse über das zu führende Berichtswesen, Kenntnisse über Anwendung und Bearbeitung bestimmter Vorlagen/Vorgaben, Kenntnisse über die rechtlichen Bestimmungen, die während der Projektbegleitung zur Anwendung kommen Kenntnisse über die elektronischen Tools die für europäische und internationale Projekte eingesetzt und angewendet werden Kenntnisse über den Aufgabenbereich einer Projektassistenz sehr gute Kenntnisse über die Bearbeitung allgemeiner Geschäftsprozesse wie z. B. der stilsicheren und präzisen Verfassung von Protokollen, Termin- und Telefonmanagement etc. Kenntnisse über und Erfahrung in der Organisation von Veranstaltungen und Dienstreisen (inklusive Bundesreisekostenrecht und der öffentlichen Vergabe von Aufträgen) sehr gute anwenderbezogene Microsoft-Office-Kenntnisse (Word, Excel, Outlook, PowerPoint) sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Kenntnisse und Erfahrung in der Bearbeitung von Personalverwaltungsaufgaben Unser Angebot: Das DLR steht für Vielfalt, Wertschätzung und Gleichstellung aller Menschen. Wir fördern eigenverantwortliches Arbeiten und die individuelle Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden im persönlichen und beruflichen Umfeld. Dafür stehen Ihnen unsere zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Chancengerechtigkeit ist uns ein besonderes Anliegen, wir möchten daher insbesondere den Anteil von Frauen in der Wissenschaft und Führung erhöhen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung. Weitere Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer 87366 sowie zur Vergütung und zum Bewerbungsweg finden Sie online.

Elektroniker als EMSR-Techniker (m/w/d)
Stellenanzeige aus einem Partnerportal
Potsdam

Wer wir sind Die Netzgesellschaft Potsdam GmbH (NGP) betreibt, plant und baut Verteilnetze für Gas und Strom in der Landeshauptstadt Potsdam. Im Auftrag von Energielieferanten transportieren wir Gas und Strom zu den an den Netzen angeschlossenen Industrie-, Gewerbe- und Haushaltskunden und übernehmen die Verantwortung zum Betrieb, zur Wartung und zum Ausbau der Strom- und Gasnetze. Wir sind stolz darauf, dass uns mit vielen Mitarbeitenden eine lange und vertrauensvolle Zusammenarbeit verbindet. Wir legen großen Wert darauf, ihnen ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Beruf und Freizeit zu ermöglichen.Sie brennen darauf, beruflich durchzustarten? Zur Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Betriebes der EMSR-Anlagen im jeweiligen Aufgabengebiet bei der Netzgesellschaft Potsdam GmbH im Fachbereich N-L-E suchen wir schnellstmöglichen einenElektroniker als EMSR-Techniker (m/w/d)Stellen-ID 1563353IHRE AUFGABEN Sie sind verantwortlich für die Inbetriebnahme, Funktionsprüfung und Analyse von elektrischen Arbeitsmitteln und EMSR-Anlagen. Sie führen Montage-, Wartungs-, Inspektions-, Instandsetzungs- und Inbetriebnahme-Arbeiten an E- / EMSR-Anlagen sowie Anlagen der Informations- und Kommunikationstechnik gemäß Planungsvorgaben durch. Sie ermitteln und beseitigen Störungen an den Anlagen, einschließlich der zugehörigen Steuer- und Regeleinrichtungen. Sie passen bestehende Konfigurationen von Anlagen an und installieren sowie konfigurieren EMSR-Anwendungssoftware. Sie führen die Aufsichtsführung über unterwiesene Personen und elektronische Laien. Sie weisen ein, überwachen und kontrollieren Fremdfirmen und Leitmontagen bei Bauvorhaben. Sie unterstützen bei der innerbetrieblichen Leistungsabrechnung und bereiten Unterlagen für die weitere kaufmännische Sachbearbeitung vor. IHRE STÄRKEN Ausbildung: Sie bringen eine abgeschlossene Ausbildung in einem einschlägigen Bereich der EMSR- oder Informationstechnik mit (Elektroniker für Automatisierungstechnik, Elektroniker für Betriebstechnik, Industrieelektriker oder vergleichbar). Kenntnisse: Zusätzlich besitzen Sie Kenntnisse in verschiedenen Spezialisierungen wie Automatisierungstechnik, SPS-Programmierung und Prüfung ortsveränderlicher Geräte und bringen bestenfalls eine Schaltberechtigung für Nieder- und Mittelspannung mit. PC-Kenntnisse: Sie fühlen sich im Umgang mit Bürostandardsoftware sicher. Weiterbildung: Sie bringen die Bereitschaft mit, zur Elektrofachkraft gem. DIN VDE 1000-10 berufen zu werden. Zwingend: Des Weiteren sind Sie nach der Einarbeitung bereit, die regelmäßige Rufbereitschaft zu übernehmen. DARUM WERDEN SIE SICH BEI UNS WOHLFÜHLEN Arbeitsplatzsicherheit: Eine unbefristete Festanstellung in einem krisensicheren Unternehmen. Work-Life-Balance: Eine 38-Stunden-Woche, familienfreundliche sowie flexible Arbeitszeiten. Vergütung: Die tarifliche Vergütung nach AVEU + ein 13. Monatsgehalt + eine erfolgsbasierte Sonderzahlung. Urlaub: 30 Tage Urlaub und eine zusätzlich bezahlte Freistellung für den 24.12. und 31.12. Weitere Benefits: Ersparnisse durch Mitarbeitenden-Stromtarif, Zuschuss zum VBB – Ticket, Gesundheitsförderung durch u.a. die täglich kostenlose Nutzung der Sport- und Freizeitbäder in Potsdam, betriebsärztliche Vorsorgeuntersuchungen, höhenverstellbare und moderne Arbeitsplätze, Sport- und Mitarbeiterevents, frisches Obst u.v.m. Personalentwicklung: Vielfältige persönliche sowie berufliche Entwicklungsmöglichkeiten und Förderung Ihrer Kompetenzen. UND: Ein motiviertes und kollegiales Team, das sich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen freut! Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen mit Behinderung. Gern nehmen wir auch Bewerbungen in anonymisierter Form entgegen. Sie haben noch Fragen? Frau Klaudia Kaatz aus unserer Hauptabteilung Konzernpersonal ist gern für Sie da: Tel. (0331) 661 97 44 Datenschutz ist uns sehr wichtig. Unsere näheren Informationen dazu stehen Ihnen unter www.swp-potsdam.de/bewerbung-datenschutzhinweise zur Verfügung. Stadtwerke Potsdam GmbH | Hauptabteilung Konzernpersonal Steinstraße 104 – 106 Haus 14 | 14480 Potsdam

Mitarbeiter*in in der Kasse / Buchhaltung (m/w/d) Teilzeit
Stellenanzeige aus einem Partnerportal
Berlin

Zum einzigartigen Profil des Pestalozzi-Fröbel-Hauses gehört, dass sich sowohl Schulen im Berufsfeld Sozialwesen, als auch Kindertagesstätten, Ganztagsbereiche für Grundschulkinder, Familienzentren, Beratungsstellen, Projekte für Sozialarbeit an und in Schulen und viele weitere Angebote der Kinder- und Jugendhilfe unter unserem Dach befinden. Unsere Arbeit wird von dem Gedanken getragen, Kindern einen guten Start ins Leben zu ermöglichen, so dass sie zu selbstbestimmten und verantwortungsbewussten Menschen heranwachsen können. Das PFH beschäftigt derzeit ca. 700 Mitarbeiter*innen und ist Mitglied der Charta der Vielfalt, einer Arbeitgeberinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Gestalten Sie mit uns die Zukunft unserer Stiftung! Wir suchen ab sofort unbefristet mit 29,55 Wochenstunden eine*nMitarbeiter*in in der Kasse/Buchhaltung (m/w/d) Das Team unseres Servicebereichs Finanzen besteht aus einer Leiterin, einer stellvertretenden Leiterin sowie derzeit 15 Mitarbeiter*innen. Wir suchen eine Persönlichkeit mit Teamgeist, die unsere Leidenschaft für demokratisches Denken und Handeln sowie den achtsamen Umgang mit Menschen, Dingen und unserer Umwelt teilt, vorausschauend denkt und gemeinsam mit uns an den finanziellen Herausforderungen, haushalterischen Pflichten und digitalen Lösungen arbeiten will. Wir sind überzeugt, dass Veränderungen neue Chancen für Entwicklung und Innovation mit sich bringen. Wir bieten Ihnen ein attraktives Arbeitsumfeld mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten und eine sichere berufliche Zukunft.Ihre Aufgaben: Kasse/Buchhaltung Allg. Kassengeschäfte/Ausgaben- und Einnahmebuchhaltung (u.a. Übernahme von Ausgabe- und Einnahmeschnittstellen aus unterschiedlichen Fachprogrammen und entsprechende Buchung im Buchhaltungsprogramm (ProFiskal/Kameralistik) Bewirtschaftung der Barkasse Tages-, Monats- und Kassenabschlüsse Zuordnung von Zahlungseingängen/Aufklärung von Buchungen Bürgschaften und Sicherheitseinbehalte/Überwachung und Auszahlung Operatives Tagesgeschäft mit Buchungen im Kassenmodul des Buchhaltungsprogrammes Bankkontenanlage/-bewirtschaftung bei den Geschäftsbanken des Pestalozzi-Fröbel-Hauses Allgemeine Tätigkeiten Jahresabschlussarbeiten im Buchhaltungsprogramm Jahresanfangsarbeiten im Buchhaltungsprogramm Wir unterstützen Sie mit unseren hochmotivierten Mitarbeiter*innen und großem fachlichen Engagement bei Ihren Aufgaben und bieten Ihnen: eine hohe Qualität in der teamorientierten Arbeit engagierte Entwicklungsarbeit im Modernisierungs- und Digitalisierungsprozess Einblick in die Vielfältigkeit der Arbeitsbereiche der Stiftung eine transparente demokratieorientierte Zusammenarbeit aller Bereiche Mit folgenden Qualifikationen sind Sie für unsere Aufgaben bestens vorbereitet: abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r oder abgeschlossene Berufsausbildung in einem kaufmännischen Beruf (z.B. Kauffrau/Kauffmann für Büromanagement) oder abgeschlossene Berufsausbildung als Buchhalter*in oder vergleichbare Ausbildung mehrjährige Erfahrungen im Bereich Buchhaltung, wünschenswert in der Kameralistik Ausgeprägte Fähigkeit, Zusammenhänge zu erkennen, Veränderungsbedarfe zu identifizieren und Lösungsansätze anzubieten Wünschenswert sind Kenntnisse im öffentlichen Haushalts- und Kassenrecht Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit Problemlösungskompetenz und analytisches Denkvermögen Teamorientierung und Offenheit für Vielfalt Wir bieten: einen unbefristeten Arbeitsvertrag tarifliche Bezahlung (TV-L 8) sowie tarifliche Lohnsteigerungen Jahressonderzahlung tariflichen Krankengeldzuschuss betriebliche Altersvorsorge (VBL) Arbeitgeberzuschuss zu vermögenswirksamen Leistungen (VWL) Work-Life-Balance: z.B. Sabbatical, 30 Tage Urlaub plus Bildungsurlaub Vernetzungsmöglichkeiten: z.B. PFH-Tag, Kiezspaziergänge, Betriebsausflüge, Chor gezielte berufliche Weiterentwicklung Erasmus-geförderte Auslandsaufenthalte Teilnahme an internen und externen Fortbildungen institutionellen Kinderschutz ergonomische Arbeitsplatzausstattung betriebliches Gesundheitsmanagement Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt. Wir wertschätzen Vielfalt und freuen uns daher auf alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Bewerbungen bitte unter Angabe der Kennzahl 056 bis zum 09.06.2024 vorzugsweise per E-Mail an: bewerbungen@pfh-berlin.de Bewerbungsanhänge können nur im pdf-Format berücksichtigt werden. Kontakt bewerbungen@pfh-berlin.deStandort Berlin Pestalozzi-Fröbel-Haus -Stiftung öffentlichen Rechts- Direktion Karl-Schrader-Str. 7-8 10781 Berlin www.pfh-berlin.de

Personalreferent*in (m/w/d)
Stellenanzeige aus einem Partnerportal
Berlin

Gesucht wird zur Verstärkung unseres Teams im Referat „Personal“ in Berlin-Steglitz zum nächstmöglichen Termin ein*ePersonalreferent*in (m/w/d) Besoldungsgruppe A 12 / Entgeltgruppe 11 TVöD Der Dienstposten ist mit Besoldungsgruppe A 12 BBesO bewertet und kann zunächst auch im Rahmen eines Tarifbeschäftigtenverhältnisses mit entsprechender Wertigkeit besetzt werden. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist eine spätere Verbeamtung möglich. Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) ist eine wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde mit Sitz in Berlin. Als Ressortforschungseinrichtung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz forschen, prüfen und beraten wir zum Schutz von Menschen, Umwelt und Sachgütern. Im Fokus unserer Tätigkeiten in der Materialwissenschaft, der Werkstofftechnik und der Chemie steht dabei die technische Sicherheit von Produkten und Prozessen. Werden Sie Teil unseres Teams von engagierten Mitarbeitenden! Ihre Aufgaben: Umfassende Beratung und Unterstützung der Führungskräfte und des Dienststellenleiters im Zuständigkeitsbereich in allen personellen Angelegenheiten Personalgewinnungsverfahren Betreuung der Beschäftigten in allen personellen Angelegenheiten Zusammenarbeit mit den hausinternen Gremien (Personalrat, Gleichstellungsbeauftragte und Schwerbehindertenvertretung) Ihre Qualifikationen: Unbedingt gefordert ist der Ausbildungsabschluss Dipl.-Verwaltungswirt*in (FH) oder Bachelor-Abschluss mit dem Schwerpunkt öffentliche Verwaltung oder Business Administration mit dem Schwerpunkt Human Resources oder vergleichbar Gründliche und umfassende Kenntnisse des allgemeinen Arbeitsrechts, des Tarifrechts des öffentlichen Dienstes und des Beamtenrechts, des Personalvertretungsrechts sowie des Gleichstellungs- und Schwerbehindertenrechts Mehrjährige hauptamtliche Tätigkeit im Personalbereich, die nach Art und Schwierigkeit den Anforderungen des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes entspricht, ist unbedingt erforderlich Sichere Deutschkenntnisse mit mindestens Sprachniveau C1 Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind erwünscht Gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen Gutes Kommunikations- und Informationsverhalten sowie zielorientierte und strukturierte Arbeitsweise Entscheidungsbereitschaft und -fähigkeit sowie Durchsetzungsvermögen/?Verhandlungsgeschick Hohe Initiative/?Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit sowie Zuverlässigkeit Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft Unsere Leistungen: Eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit innerhalb eines hochkarätigen Netzwerks aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft Gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (Work-Life-Balance) (Möglichkeit des mobilen Arbeitens [bis zu 40 %], flexible Arbeitszeitgestaltung, 30 Tage Urlaub sowie Inanspruchnahme von bis zu 12 Zeitausgleichstagen im Jahr sowie Teilzeitmöglichkeiten) Ein wertschätzendes Arbeitsumfeld mit offener Willkommenskultur, einem zertifiziert familienfreundlichen Arbeitsklima, regelmäßigen Feedbackgesprächen und kompetenten Ansprechpersonen, Nachhaltigkeit (u. a. Zuschuss zum Job-Ticket) Individuelle Einarbeitung durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen sowie fachliche Weiterbildungsmöglichkeiten Möglichkeiten der internen, fachübergreifenden Vernetzung sowie Teilnahme an Teamevents Ihre Bewerbung: Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Bewerbungsmanagementsystem bis zum 28.05.2024. Alternativ können Sie Ihre Bewerbung zur Kennziffer 79/24-Z.3 auch per Post an folgende Anschrift senden: Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung Referat Z.3 – Personal Unter den Eichen 87 12205 Berlin www.bam.de Fachliche Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne Herr Boris Gregorius unter der Telefonnummer +49 30 8104-2020 bzw. per E-Mail unter Boris.Gregorius@bam.de. Die BAM verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Darüber hinaus unterstützt die BAM die Eingliederung schwerbehinderter Menschen und begrüßt daher ausdrücklich auch deren Bewerbungen. Hinsichtlich der Erfüllung der Ausschreibungsvoraussetzungen erfolgt eine individuelle Betrachtung der Bewerbungsunterlagen. Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die ausgeschriebene Stelle setzt ein geringes Maß an körperlicher Eignung voraus. Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich auch für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Die BAM ist seit 2015 als familien- und lebensphasenbewusste Arbeitgeberin durch das „audit berufundfamilie“ zertifiziert und unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Veröffentlichungsdatum: 2017-11-22

Betriebswirtin oder Betriebswirt Fördermittelmanagement o. ä. (w/m/d)
Stellenanzeige aus einem Partnerportal
Berlin

Betriebswirtin oder Betriebswirt Fördermittelmanagement o. ä. (w/m/d) Steigen Sie ein in die faszinierende Welt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), um mit Forschung und Innovation die Zukunft mitzugestalten! Mit dem Know-how und der Neugier unserer 11.000 Mitarbeitenden aus 100 Nationen sowie unserer einzigartigen Infrastruktur bieten wir ein spannendes und inspirierendes Arbeitsumfeld. Gemeinsam entwickeln wir nachhaltige Technologien und tragen so zur Lösung globaler Herausforderungen bei. Möchten Sie diese große Zukunftsaufgabe mit uns zusammen angehen? Dann ist Ihr Platz bei uns! Für den DLR Projektträger in Berlin suchen wirBetriebswirtinnen oder Betriebswirte Fördermittelmanagement o. ä. (w/m/d) Administration von Förderprojekten im Bereich Gesellschaft, Innovation, TechnologieDas erwartet Sie: Wir gestalten Zukunft. Als einer der größten deutschen Projektträger engagieren wir uns für einen starken Forschungs-, Bildungs- und Innovationsstandort Deutschland. Zu den wichtigen Themen, mit denen wir uns beschäftigen, zählen zum Beispiel Klimawandel, Elektromobilität, Chancengerechtigkeit, klinische Forschung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. Unser Ziel ist es, Deutschland auf diesen und vielen weiteren Gebieten voranzubringen. Dazu analysieren wir für unsere Auftraggeber gesellschaftliche Entwicklungen, entwerfen Handlungsstrategien, entwickeln Förderprogramme und passende -instrumente und begleiten Fördervorhaben sowohl fachlich als auch administrativ. Insgesamt betreuen wir mehr als 14.500 Fördervorhaben und vergeben überwiegend öffentliche Fördermittel mit einem jährlichen Volumen von mehr als 2 Milliarden Euro. Zu unseren Auftraggebern gehören Bundesministerien, die Europäische Kommission, Bundesländer sowie Wissenschaftsorganisationen, Stiftungen und Verbände. Die Mitarbeitenden in unseren Teams, die wir für jedes Projekt speziell zusammenstellen, bilden die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und stehen Entscheidungsträgern als erfahrener und kompetenter Partner zur Seite. Die Abteilungen „Datenwissenschaften“ (GI-DWS) und „Software-intensive Systeme“ (GI-SIS) des Bereichs „Gesellschaft, Innovation, Technologie“ erfüllen schwerpunktmäßig Aufgaben des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) auf dem Gebiet der IT-Systeme. Wir führen als Kernaufgaben u. a. die Forschungsakquisition, die Vorbereitung von Fördermaßnahmen und Bekanntmachungen, die Projektbetreuung sowie das zugehörige Controlling durch. Der Themenfokus liegt dabei insbesondere in den Bereichen „Künstliche Intelligenz“, „Höchstleistungsrechnen und Verteilte Systeme“, „KMU- und Individualförderung“ sowie „Software Engineering“. Als Fördermittelmanagerin oder Fördermittelmanager bereiten Sie Zuwendungen administrativ vor und begleiten Förderprojekte in spannenden Zukunftsthemen im Team mit wissenschaftlichen Experten über die gesamte Projektlaufzeit hinweg. Zu Ihren Aufgaben zählen: Beratung von Antragstellenden hinsichtlich der verwaltungsrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Gestaltung von Förderanträgen administrative und betriebswirtschaftliche Prüfung und Bewertung von Förderanträgen und Vertragsangeboten Vorbereitung und Erstellung von Bewilligungsunterlagen für Zuwendungen des Bundes administrative Betreuung von Zuwendungsempfängern während der Projektlaufzeit Abwicklung und Kontrolle von Zuwendungen und Verträgen gemäß den gesetzlichen, vertraglichen und verwaltungsmäßigen Bestimmungen Wir unterstützen Sie vom ersten Tag an – vom IT-Equipment bis zu unserem strukturierten Onboarding im Patensystem. So gelingt Ihr erfolgreicher Start bei uns im Team und in Ihrer Rolle. Die angebotenen Stellen in Berlin sind für eine Teilzeitbeschäftigung grundsätzlich geeignet. Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice sind bei uns selbstverständlich. Die Bewerbungsfrist endet am 6. Juni 2024.Das erwarten wir von Ihnen: abgeschlossene 3-jährige kaufmännische Ausbildung (z. B. Kauffrau/-mann für Büromanagement, Industriekauffrau/-mann oder Verwaltungsfachangestellte/r) mit zusätzlicher betriebswirtschaftlicher Weiterbildung (z. B. staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in) oder alternativ gleichwertige fachbezogene Kenntnisse und nachweisbare einschlägige Berufserfahrung alternativ: abgeschlossenes Wirtschafts- oder verwaltungsorientiertes Hochschulstudium mit rechtswissenschaftlichen Kenntnissen (Bachelor/Diplom FH), wie z. B. Betriebswirtschaft, Public Management, Verwaltungswirt, Bachelor of Law (Schwerpunkt Wirtschaftsrecht) Kenntnisse im Bilanz- und Steuerrecht sowie Vertrags- und Insolvenzrecht verhandlungssichere Deutschkenntnisse sicherer Umgang mit Microsoft Word und Excel sowie Datenbanksystemen selbständige, zuverlässige und kundenorientierte Arbeitsweise ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und ein sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift grundsätzliche Bereitschaft zu Dienstreisen praktische Erfahrung in der Anwendung betriebswirtschaftlicher Fachkenntnisse und nachweisbare Berufspraxis in der administrativen Begleitung von Forschungsfördervorhaben sind wünschenswert vertiefte Kenntnisse über die Durchführung von Bonitätsprüfungen sind vorteilhaft idealerweise vertiefte Kenntnisse im Haushalts-, Verwaltungs- und Zuwendungsrecht unter anderem belegt durch die Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen sehr gute Kenntnisse im Bereich der ESF-Kofinanzierung sind erwünscht sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit dem Projektinformationssystem „profi“ sowie weiteren auftragsspezifischen EDV-Tools wären ideal Unser Angebot: Das DLR steht für Vielfalt, Wertschätzung und Gleichstellung aller Menschen. Wir fördern eigenverantwortliches Arbeiten und die individuelle Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden im persönlichen und beruflichen Umfeld. Dafür stehen Ihnen unsere zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Chancengerechtigkeit ist uns ein besonderes Anliegen, wir möchten daher insbesondere den Anteil von Frauen in der Wissenschaft und Führung erhöhen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung. Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gerne für GI-DWS: PD Dr. Uwe Heitmann telefonisch unter +49 30 67055-733 sowie für GI-SIS: Dr. Holger Stegemann telefonisch unter +49 30 67055-749. Weitere Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer 94254 sowie zur Vergütung und zum Bewerbungsweg finden Sie online.

Leitung Abteilung Forschungsinformation, Daten- und Bibliotheksdienste (m/w/d)
Stellenanzeige aus einem Partnerportal
Berlin

Führungskräfte Leitung Abteilung Forschungsinformation, Daten- und Bibliotheksdienste Team: Sachbearbeitung Vorstand | board of directors Das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (Max Delbrück Center) ist ein international bekanntes biomedizinisches Forschungszentrum. Wir wollen die molekularen Mechanismen von Gesundheit und Krankheit verstehen und auf dieser Basis neue Diagnostika und Medikamente entwickeln. Das Max Delbrück Center ist Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft, der größten Wissenschaftsorganisation Deutschlands, und bietet ein anregendes Forschungsumfeld mit modernster Forschungsinfrastruktur. Derzeit arbeiten ~1250 Mitarbeiter*innen und ~500 Gastwissenschaftler*innen an den Standorten Berlin-Buch und Berlin-Mitte. Eine unserer größten Stärken ist die Vielfalt unserer Belegschaft. Das Miteinander fördert Kreativität und beflügelt Innovation. Mithilfe wegweisender biomedizinischer Forschung wollen wir Menschen ein gesünderes Leben ermöglichen. Unser Ziel ist es, mit unseren Entdeckungen neue Wege zu bahnen, um Krankheiten besser vorzubeugen, zu behandeln und schließlich zu heilen. Das MDC sucht eine visionäre Führungskraft für die Abteilung Forschungsinformation, Daten- und Bibliotheksdienste, die moderne Bibliotheks- und Forschungsdatenmanagementfunktionen für die Lebenswissenschaften vereint. Die Leiterin oder der Leiter dieser Abteilung soll eine neue Anlaufstelle entwickeln, welches wissenschaftliches Informationsmanagement, neue Regulierungen und Mitarbeiterschulungen im Bereich Forschungsdaten und Publikationen umfasst. Die Abteilung wird eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung der strategischen Ziele des MDC spielen, einschließlich der Open-Science-Transformation und der Integration von künstlicher Intelligenz in alle relevanten Prozesse des Datenzugangs und der Veröffentlichung. Die Umsetzung dieser Aufgabe erfolgt an der Schnittstelle von Wissenschaft, Forschungsdatenmanagement und IT-Infrastruktur des MDC und nationaler Forschungsdateninfrastrukturen. Treten Sie am 1. Juli 2024 unserem Team bei und verstärken Sie uns als Leiter*in für Forschungsinformationen, Daten und Bibliotheksdienste (m/w/d).Ihre Aufgaben Entwicklung und Implementierung von Richtlinien und Verfahren für das Bibliothekswesen, das wissenschaftliche Informationsmanagement sowie Forschungsdatenmanagement Leitung eines Teams von derzeit 6 Mitarbeiter*innen mit organisatorischer und fachlicher Führung Leitung des Teams und Entwicklung von Dienstleistungen in Bezug auf das Forschungsdatenmanagement sowie die Beratung von Wissenschaftlern im Bereich Metadaten (Standards, Konzeption geeigneter Metadaten-Frameworks), Datenmanagementpläne, Datenveröffentlichung, Umsetzung der FAIR-Prinzipien und den Umgang mit sensiblen personenbezogenen Daten Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern, Bioinformatikern und IT-Fachleuten in Bezug auf ein effektives Datenmanagement und Schulung der Wissenschaftler Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen und -infrastrukturen (z.B. Helmholtz-Netzwerk, nationale und internationale Konsortien und andere Kommunikationsnetzwerke) Ansprechpartner für die Koordinationsfunktion Open Science am MDC Durchführung von Schulungen, Workshops und Informationsveranstaltungen für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am MDC und in der Helmholtz-Gemeinschaft Ihr Profil Abgeschlossenes Studium in Bibliothekswissenschaften, Informationswissenschaften, Bioinformatik oder einem verwandten Bereich Mehrjährige Berufserfahrung im Forschungsdatenmanagement und vertiefte technische Kenntnisse in Bibliotheks-, Informationswissenschaft oder vergleichbaren Bereichen Langjährige Führungserfahrung und Erfahrungen im Change-Management Ausgewiesene Expertise im Forschungsdatenmanagement im Bereich Lebenswissenschaften sowie Erfahrungen beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz auf dem Feld der wissenschaftlichen Informationsdienste Erfahren im Umgang mit einschlägiger Software/Softwaretools im Bereich Wissenschaft und Management Expertise in der Open-Access-Transformation und allen Bereichen des elektronischen Publizierens Hohe organisatorische, strategische und soziale Kompetenz inkl. sorgsamen Umgang mit Diversität Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Sprachkenntnisse in Englisch und Deutsch (C1). Ihre Benefits internationales Arbeitsumfeld mit Kommunikation in englischer und deutscher Sprache interessante Karrieremöglichkeiten und umfangreiches Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebot Vereinbarkeit von Familie und Beruf zertifiziert durch das Audit berufundfamilie vielfältige Unterstützung für „Neu-Berliner*innen“ (Welcome & Family Office) betriebliches Gesundheitsmanagement mit Fitness-Center Außerdem profitieren Sie von: einer Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD-Bund), inklusive zusätzlicher betrieblicher Altersversorgung flexiblen Arbeitszeiten und Unterstützungsangeboten für die Kinderbetreuung einem idyllischen grünen Campus, der bestens mit Fahrrad, ÖPNV oder dem Auto zu erreichen ist einem sicheren Arbeitsplatz Zuschuss zum Jobticket sowie Vergünstigungen in der Campus-Mensa zusätzlichen Gesundheitsleistungen wie Grippeschutz-Impfung, Sehtest, Ergonomie-Beratung am Arbeitsplatz der Möglichkeit zum mobilen Arbeiten einer kostenlosen Nextbike-Nutzung vom S-Bahnhof Buch bis zum Campus Vergütung Die Vergütung erfolgt nach TVöD Bund, je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 15. Beschäftigungsumfang Vollzeit Die Anzahl der Wochenstunden beträgt 39 Stunden.Gewünschter Eintrittstermin 1. Juli 2024 Befristung unbefristetBewerbungsfrist 2. Juni 2024Chancengleichheit, Vielfalt und Inklusion Chancengleichheit ist uns wichtig. Das MDC schätzt Vielfalt und setzt sich für ein tolerantes, faires und offenes Umfeld ein, in dem sich jeder entwickeln und entfalten kann. Wir berücksichtigen alle qualifizierten Bewerber*innen, unabhängig von Herkunft, Religion, Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung, Behinderung, Alter oder anderen Merkmalen. Wir sind davon überzeugt, dass vielfältige Teams, die ein breites Spektrum an Erfahrungen, Perspektiven und Hintergründen repräsentieren, unsere Forschung und Arbeit bereichern. Wir freuen uns auf Bewerbungen von aufgeschlossenen Menschen, die gemeinsam in einem vielfältigen Umfeld arbeiten möchten. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden besonders berücksichtigt.Kontakt Stefanie Leh Sachbearbeitung Vorstand | board of directors stefanie.leh@mdc-berlin.de / 030 9406 3283 Bitte reichen Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Portal mit Motivationsschreiben, Lebenslauf (ohne Foto, ohne Altersangabe und ohne Informationen über Ihren Familienstand) und weitere relevante Anlagen ein. Haben Sie einen ausländischen Abschluss, reichen Sie bitte einen Nachweis über die Anerkennung Ihres Masterabschlusses in Deutschland mit der Bewerbung ein. Der Nachweis kann über die Datenbank anabin (https://anabin.kmk.org/anabin.html) ermittelt und als PDF-Anlage zur Bewerbung erfolgen. Informationen zu fairer Mobilität finden Sie hier: https://www.fair-labour-mobility.eu/. MDC Berlin-Buch Robert-Rössle-Straße 10 13125 Berlin www.mdc-berlin.de

Leiter Stabsstelle Sicherheit (m/w/d)
Stellenanzeige aus einem Partnerportal
Berlin

Leiter Stabsstelle Sicherheit (m/w/d)Führungskräfte Leiter Stabsstelle Sicherheit (m/w/d) Team: Sachbearbeitung Vorstand | Board of Directors Das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (Max Delbrück Center) ist ein international bekanntes biomedizinisches Forschungszentrum. Wir wollen die molekularen Mechanismen von Gesundheit und Krankheit verstehen und auf dieser Basis neue Diagnostika und Medikamente entwickeln. Das Max Delbrück Center ist Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft, der größten Wissenschaftsorganisation Deutschlands, und bietet ein anregendes Forschungsumfeld mit modernster Forschungsinfrastruktur. Derzeit arbeiten ~1250 Mitarbeiter*innen und ~500 Gastwissenschaftler*innen an den Standorten Berlin-Buch und Berlin-Mitte. Eine unserer größten Stärken ist die Vielfalt unserer Belegschaft. Das Miteinander fördert Kreativität und beflügelt Innovation. Mithilfe wegweisender biomedizinischer Forschung wollen wir Menschen ein gesünderes Leben ermöglichen. Unser Ziel ist es, mit unseren Entdeckungen neue Wege zu bahnen, um Krankheiten besser vorzubeugen, zu behandeln und schließlich zu heilen. Wir freuen uns, Ihnen eine spannende Karrierechance in unserem Unternehmen anzubieten! Ab dem 1. Juni 2024 suchen wir eine verantwortungsvolle und engagierte Persönlichkeit für die Position der Leitung der Stabsstelle Sicherheit (m/w/d).Ihre Aufgaben Planung und Umsetzung von Sicherheitsrichtlinien, strategische Weiterentwicklung der Stabsstelle Sicherheit Regelmäßige Durchführung, Identifizierung und Minimierung potenzieller Gefahren Leitung von 4 Mitarbeiter*innen, fachliche Führung aller Sicherheitsbeauftragten, Sicherstellung der personellen, organisatorischen und fachlichen Aspekte Entwicklung und Durchführung von Schulungsprogrammen für MDC-Mitarbeiter*innen in Deutsch und Englisch, Stärkung des Bewusstseins für Sicherheitsstandards Entwicklung, Implementierung und Überwachung für Arbeitssicherheit, biologische Sicherheit, Brandschutz und Strahlensicherheit Bereitstellung von Fachwissen und Unterstützung bei biologischen Arbeitsstoffen, Handlungsanweisungen und Hygieneplänen Effektive Implementierung von Sicherheitsrichtlinien und -verfahren durch Zusammenarbeit mit verschiedenen Abteilungen Vorbereitung und Begleitung der wissenschaftlichen Arbeitsgruppen während regelmäßiger Audits der Behörden Übernahme der Beratung und Kontrolle gemäß GenTG für alle MDC-Forschungsgruppen Durchführung von Notfallübungen und Erstellung von Notfallplänen zur Sicherstellung der Reaktionsfähigkeit in kritischen Situationen Verwaltung von Sicherheitsdokumentation und -aufzeichnungen gemäß gesetzlichen Anforderungen Ihr Profil Abgeschlossenes Studium im Bereich Sicherheitsmanagement, Ingenieurwesen, Naturwissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung in leitender Position, im Bereich Sicherheit Fundierte Kenntnisse der relevanten Sicherheitsvorschriften, -standards und -praktiken Nachweis über Sachkunde zur*zum Beauftragten für die Biologische Sicherheit sowie eine Zertifizierung als Fachkraft für Arbeitssicherheit Einschlägige und fundierte Kenntnisse in den Gesetzen: BiostoffV, Infektionsschutzgesetz, Stammzellengesetz Ausgeprägte Führungsqualitäten Selbständige, proaktive Arbeitsweise und die Fähigkeit, unter Druck zu arbeiten und Prioritäten zu setzen; Fähigkeit, komplexe Probleme zu analysieren und effektive Lösungen zu entwickeln Zielorientierte, flexible und kooperative Arbeitsweise Ausgeprägte Organisations- und Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungssicherheit Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift mindestens der Niveaustufe C1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens Ihre Benefits Internationales Arbeitsumfeld mit Kommunikation in englischer und deutscher Sprache Interessante Karrieremöglichkeiten und umfangreiches Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebot Vereinbarkeit von Familie und Beruf zertifiziert durch das Audit berufundfamilie Vielfältige Unterstützung für „Neu-Berliner*innen“ (Welcome & Family Office) Betriebliches Gesundheitsmanagement mit Fitness-Center Außerdem profitieren Sie von: Einer Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD Bund), inklusive zusätzlicher betrieblicher Altersversorgung Flexiblen Arbeitszeiten und Unterstützungsangeboten für die Kinderbetreuung Einem idyllischen grünen Campus, der bestens mit Fahrrad, ÖPNV oder dem Auto zu erreichen ist Einem sicheren Arbeitsplatz Zuschuss zum Jobticket sowie Vergünstigungen in der Campus-Mensa Zusätzlichen Gesundheitsleistungen wie Grippeschutz-Impfung, Sehtest, Ergonomie-Beratung am Arbeitsplatz Der Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Einer kostenlosen Nextbike-Nutzung vom S-Bahnhof Buch bis zum Campus Vergütung Die Vergütung erfolgt nach TVöD Bund, je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 15.Beschäftigungsumfang Vollzeit Die Anzahl der Wochenstunden beträgt 39 Stunden.Gewünschter Eintrittstermin 1. Juni 2024Befristung unbefristetBewerbungsfrist 31. Mai 2024Chancengleichheit, Vielfalt und Inklusion Chancengleichheit ist uns wichtig. Das MDC schätzt Vielfalt und setzt sich für ein tolerantes, faires und offenes Umfeld ein, in dem sich jeder entwickeln und entfalten kann. Wir berücksichtigen alle qualifizierten Bewerber*innen, unabhängig von Herkunft, Religion, Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung, Behinderung, Alter oder anderen Merkmalen. Wir sind davon überzeugt, dass vielfältige Teams, die ein breites Spektrum an Erfahrungen, Perspektiven und Hintergründen repräsentieren, unsere Forschung und Arbeit bereichern. Wir freuen uns auf Bewerbungen von aufgeschlossenen Menschen, die gemeinsam in einem vielfältigen Umfeld arbeiten möchten. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden besonders berücksichtigt.Kontakt Stefanie Leh Sachbearbeitung Vorstand | Board of Directors stefanie.leh@mdc-berlin.de Bitte reichen Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Portal mit Motivationsschreiben, Lebenslauf (ohne Foto, ohne Altersangabe und ohne Informationen über Ihren Familienstand) und weitere relevante Anlagen ein. Haben Sie einen ausländischen Abschluss, reichen Sie bitte einen Nachweis über die Anerkennung Ihres Masterabschlusses in Deutschland mit der Bewerbung ein. Der Nachweis kann über die Datenbank anabin (https://anabin.kmk.org/anabin.html) ermittelt und als PDF-Anlage zur Bewerbung erfolgen. Informationen zu fairer Mobilität finden Sie hier: https://www.fair-labour-mobility.eu/. MDC Berlin-Buch Robert-Rössle-Straße 10 13125 Berlin www.mdc-berlin.de

Sekretär*in der Geschäftsleitung (w/m/d)
Stellenanzeige aus einem Partnerportal
Berlin

Die Kindertagesstätten SüdOst sind ein Eigenbetrieb des Landes Berlin. Wir betreiben 44 Kindertagesstätten in den Berliner Bezirken Treptow-Köpenick und Neukölln, in denen täglich bis zu 4.800 Kinder betreut und gefördert werden. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung unserer Abteilung Sekretariat, unbefristet in Vollzeit eine*n engagierte*nSekretär*in der Geschäftsleitung (w/m/d) Kennziffer: Sekr 01/24 Entgeltgruppe: E6 TV-L (Bewertungsvermutung E8 TV-L) Vollzeit (39,4 Wochenstunden) Bewerbungsfrist bis 24.05.2024Ihre Aufgaben Organisation und Administration aller Sekretariatsaufgaben für die Geschäftsstelle Organisation des Ablagesystems der Geschäftsleitung (Aktenführung, Bearbeitung der Postein- und -ausgänge, Vor- und Nachbereitung von Sitzungsunterlagen) allgemeine Büroorganisation (Postbearbeitung, Kopier- und Verteilarbeiten, Terminmanagement, Aufgabennachverfolgung usw.) Bestellungen und Einholung von Angeboten Recherchearbeiten anlassbezogene Protokollführung (z. B. bei Dienstbesprechungen und anderen Sitzungsterminen) Vor- und Nachbereitung von Sitzungen, AGs und weiteren Veranstaltungen Unterstützung der anderen Abteilungen bei Bedarf Empfangen und Betreuen von Besucher*innen, einschließlich Gästebewirtung Vertretung innerhalb des Teams Sekretariat/Öffentlichkeitsarbeit Unterstützung der Assistenz der Geschäftsleitung beim Thema Öffentlichkeitsarbeit mit folgenden Aufgabengebieten: Organisation von Veranstaltungen, Messen u. ä. (insbesondere die Vor- und Nachbereitung), Mitarbeit bei der Erstellung von Publikationen (z. B. Flyer, Pressetexte, allgemeine Anschreiben usw.) Das sollten Sie mitbringen einen Ausbildungsabschluss als Verwaltungsfachangestellte*r, Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement oder eine vergleichbare kaufmännische Qualifikation. mehrjährige berufliche Erfahrungen im Sekretariatsbereich, wünschenswert sind auch Erfahrungen im Bereich der Veranstaltungsorganisation. gute Kenntnisse über die Struktur und Arbeitsweise der Berliner Verwaltung sowie der GGO I. die Sicherheit in der Anwendung der Informationstechnik, insbesondere der Standardsoftware (MS Office) und des Internets, gute Kenntnisse in der Nutzung der üblichen Bürokommunikationsmittel sind unabdingbar. sehr gute Kenntnisse der Rechtschreibung, Grammatik, Ausdruckweise und Interpunktion. Zuverlässigkeit, Umsichtigkeit und Verschwiegenheit sowie eine hohe Serviceorientierung und eine gute Kommunikationsfähigkeit. Teamfähigkeit, Selbstständigkeit und die Fähigkeit „über den Tellerrand zu schauen“. eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit sowie die Fähigkeit, auch in schwierigen und hektischen Situationen sicher, freundlich und verbindlich zu agieren, sind unabdingbar. Organisationsgeschick, Belastbarkeit und Flexibilität bei der Gestaltung der Arbeitszeit (Bereitschaft zur Übernahme von Diensten zu ungünstigen Zeiten, d. h. gelegentliche bzw. anlassbezogene Arbeit auch an Wochenenden sowie die Übernahme von kurzfristigen Sonderaufgaben). Wir bieten Ihnen ein vielfältiges Aufgabengebiet und die Möglichkeit zur Gestaltung. einen modernen Arbeitsplatz und ein erfahrenes Team. eine Bezahlung nach den im Land Berlin geltenden Tarifverträgen des öffentlichen Dienstes. die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. eine Prüfung der Anerkennung von förderlichen Beschäftigungszeiten sowie die Vorweggewährung von Erfahrungsstufen im Rahmen des Auswahlverfahrens in Abhängigkeit von den individuellen Voraussetzungen und der Bewerber*innenlage. eine zusätzliche Altersvorsorge über die VBL (Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder). eine Jahressonderzahlung („13. Monatsgehalt“). bis zu 30 Urlaubstage plus zwei zusätzliche arbeitsfreie Tage am 24.12./31.12. eine Hauptstadtzulage von monatlich bis zu 150,- EUR oder alternativ einen steuerfreien Zuschuss zum Firmenticket für den Bereich des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg, alternativ Deutschlandticket Job, und die entstehende Differenz zur Hauptstadtzulage. vermögenswirksame Leistungen. ein betriebliches Gesundheitsmanagement. Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Unterstützung bei der Suche nach einem Betreuungsplatz für Ihre Kinder in einer unserer Kindertagesstätten. die kostenfreie Teilnahme an Fortbildungen, sowie Mitgestaltungsmöglichkeiten in verschiedenen Arbeitsgruppen und Projekten. Sie sind interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, ausführlicher Lebenslauf sowie Qualifikationsnachweise [Nachweis über die abgeschlossene Ausbildung, Arbeitszeugnisse oder dienstliche Beurteilung o. ä.]). Bei im Ausland erworbenen Qualifikationen ist ein Nachweis über ihre Anerkennung in Deutschland bzw. die Feststellung der Gleichwertigkeit mit einem in Deutschland anerkannten Ausbildungsberuf und eine beglaubigte Übersetzung beizufügen. Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind in deutscher Sprache einzureichen. Bewerbungen sind prinzipiell unter Angabe der in der Ausschreibung erwähnten Kennzahl bzw. der Stellenbezeichnung einzureichen. Grundsätzlich sollten Bewerbungen direkt online über das Karriereportal der Berliner Verwaltung (https://www.berlin.de/karriereportal/stellensuche/) getätigt werden, um eine zügige Bearbeitung zu gewährleisten. Die Bewerbungsdatenverarbeitung im Karriereportal Berlin erfolgt mit Hilfe von rexx Systems. Um sich online zu bewerben nut&shyzen Sie bitte den Button “Jetzt bewerben!” am Ende einer jeden Stellenausschreibung. Über den QR-Code gelangen Sie direkt zu unserer Stellenausschreibung im Karriereportal und zum Button „Jetzt bewerben!“: Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit uns Ihre Bewerbung per Mail zukommen zu lassen. Bitte entnehmen Sie die entsprechende (E-Mail-)Adresse der jeweiligen Stellenausschreibung. Ihre Bewerbung und die Anlagen sollten Sie hierfür in einer Datei (als .pdf) zusammenfassen (max. 15 MB). Die Möglichkeit der traditionellen postalischen Übersendung ist auch existent. Hierbei können Sie gern auf die Verwendung von teuren Bewerbungsmappen verzichten und dürfen die Bewerbung auch mit doppelseitig bedruckten Blättern einreichen. Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Bewerbungsunterlagen nur dann zurückschicken können, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Kindertagesstätten SüdOst - Eigenbetrieb von Berlin Personalmanagement, Groß-Berliner Damm 151, 12489 Berlin E-Mail: bewerbungen@kita-suedost.de Das Stellenangebot richtet sich an Bewerber*innen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Religion, Herkunft, Behinderung, sexueller Orientierung und Weltanschauung etc. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Wir haben uns die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und begrüßen entsprechende Bewerbungen. Anerkannte schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleichwertiger Qualifikation (Eignung, Befähigung und fachliche Leistung) bevorzugt berücksichtigt. Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, wie z. B. Fahrtkosten, Verpflegungs- oder Übernachtungskosten o. ä., können nicht erstattet werden. Ansprechpersonen für Ihre Fragen rund um das Bewerbungsverfahren: Frau Schulz, Tel. 030 239821 044 Ansprechpersonen für Ihre Fragen rund um das Aufgabengebiet: Frau Haut, Tel. 030 239821 002