Vorstand / Generaldirektor*in (m/w/d) der Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin

Berlin
Stellenanzeige aus einem Partnerportal

Stellenbeschreibung

Die Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) ist die größte Öffentliche Bibliothek in Deutschland. An zwei Standorten – Amerika-Gedenkbibliothek und Berliner Stadtbibliothek – stehen für unsere jährlich bis zu 1,5 Mio. Nutzer*innen über 3,5 Millionen Medien zur Verfügung. Zugleich erfüllt die Stiftung Aufgaben als Berliner Landesbibliothek. Die ZLB bietet ein innovatives und partizipatives Medien-, Beratungs- und Veranstaltungsangebot. Die Bibliothek ist eine niedrigschwellige, kostenlose und gemeinnützige Plattform für Austausch und Co-Working im physischen und digitalen Raum für ihre Nutzer*innen und für die Communities der Stadtgesellschaft. Hier teilen die Bürger*innen ihr Wissen, hier wird die Teilhabe am digitalen Leben genauso wie an informierten städtischen Diskursen ermöglicht.

Zum 01.06.2025 ist folgende Position zu besetzen:

Vorstand / Generaldirektor*in (m/w/d) der Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin

  • Organisationseinheit:
  • Kennziffer:
  • Entgeltgruppe:
  • Arbeitszeitumfang:
  • Befristung:
  • Generaldirektion
  • 22/24
  • außertariflicher Sonderdienstvertrag in Anlehnung an Besoldungsgruppe B 3 / AT 3
  • Vollzeit
  • befristet für die Dauer von fünf Jahren mit der Option der Verlängerung

Die Aufgaben des Vorstandes beinhalten im Wesentlichen:

  • Leitung der Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin in fachlicher, wirtschaftlicher und personeller Gesamtverantwortung
  • Strategische Weiterentwicklung der Einrichtung in ihrer Positionierung, in Angeboten und Leistungen, in Aufbau- und Ablauforganisation und Personalthemen
  • Weiterentwicklung der ZLB als zeitgemäßes Service- und Innovationszentrum im Verbund der Berliner Öffentlichen Bibliotheken
  • Aktive und gestaltende Steuerung der baulichen Neu- bzw. Erweiterungs- und Flächenplanung der ZLB
  • Vertretung der Stiftung nach Außen gegenüber der Öffentlichkeit und dem Träger im politischen Raum, in bibliothekarischen Fachgremien und der Fachöffentlichkeit

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes tätigkeitsrelevantes Hochschulstudium
  • Mehrjährige Erfahrung in leitender Funktion (vorzugsweise im Bibliothekswesen)
  • Betriebswirtschaftliche Steuerungskompetenz
  • Vernetzung im Bibliotheks- und Kulturbereich, Überblick über nationale und internationale Bibliotheksentwicklungen und -konzeptionen
  • Ausgewiesene Kenntnisse der aktuellen und zukünftigen Entwicklungen in IT-Bibliothekssystemen und bibliotheksrelevanter medientechnologischer Entwicklung
  • Ausgewiesene Erfahrung in der Durchführung von innovativen Projekten sowie in Change-Management und Organisationsentwicklung
  • Sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Bereitschaft zu hohem persönlichen Engagement und Flexibilität
  • Aufgabenbezogene Kenntnisse der englischen Sprache

Voraussichtlich finden die Auswahlgespräche am 9./10. und am 17. Oktober 2024 statt.

Bei Rückfragen stehen Ihnen in der Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt,
Frau Hüfner unter 030/90228792 und in der Stiftung ZLB, Frau Macher unter 030/90226552 zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbungen bis zum 31.07.2024 an die Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Frau Macher unter lisa.macher@zlb.de

Weiterführende Informationen:

Das detaillierte Anforderungsprofil kann über den folgenden Link abgerufen werden.
Weitere Informationen über die Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin erhalten Sie unter www.zlb.de.

Hinweise:

Bitte fügen Sie Ihrer aussagekräftigen Bewerbung Motivationsschreiben, Lebenslauf, Qualifikationsnachweise durch Zeugnisse, Beurteilungen, Zertifikate u. Ä. bei.

Die ZLB fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen - unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung, geschlechtlicher oder sexueller Identität. Anerkannt schwerbehinderte Bewerber*innen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Personen mit Migrations- oder Fluchtgeschichte werden besonders ermutigt, sich zu bewerben.

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitsort
10178 Berlin