Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (d/w/m) mit Schwerpunkt Sozialversicherung / Erlössicherung

Berlin
Stellenanzeige aus einem Partnerportal

Stellenbeschreibung

Arbeitszeitmodelle – vielfältig und flexibel

Betriebliche Altersvorsorge – abgesichert und zukunftsorientiert

Firmenticket – vergünstigt zum Arbeitsplatz

Gesundheitsangebote – Sport, Fitness und Prävention

Aus-, Fort- und Weiterbildung – Qualifikation nach Maß in der internen Gesundheitsakademie

Personalentwicklung – Unterstützung auf dem persönlichen Karriereweg

Vereinbarkeit von Beruf & Familie – zertifiziert als familiengerechtes Unternehmen seit 2007

Internationalität und Diversity – Charta der Vielfalt

Tarifverträge – attraktives Gehalt mit regelmäßigen Entgeltsteigerungen sowie verbindliche Rahmenbedingungen

DIE CHARITÉ – UNIVERSITÄTSMEDIZIN BERLIN
ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (d/w/m) mit Schwerpunkt Sozialversicherung / Erlössicherung

Zentrales Abrechnungsmanagement

Campus Benjamin Franklin, Steglitz

Arbeiten an der Charité

Weil Sie den Unterschied machen

Seit dem 01.04.2020 ist das Zentrale Abrechnungsmanagement Teil des Geschäftsbereiches Erlösmanagement. Die Abteilung verantwortet die Abrechnung aller stationären, ambulanten und sonstigen sowie zahnärztlichen Leistungen an externe Kostenträger. Die Summe der fakturierten Leistungen beträgt mehr als 1 Mrd. - / Jahr, ein Großteil davon wird auf elektronischem Weg in Rechnung gestellt. Werden Sie jetzt Teil unseres Teams und verbessern Sie mit innovativen Arbeitsmethoden, hoher Lösungskompetenz und Mut zur Innovation die Prozesse im Sinne der Kliniken. Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann zögern Sie bitte nicht sich zu bewerben!

Die Stelle im Überblick
Unser Team besteht aktuell aus ca. 90 Kolleginnen und Kollegen, die gemeinsam die Erlössicherung aus den erbrachten Leistungen und somit den Liquidationszufluss verantworten. Zur Unterstützung suchen wir für den Bereich Sozialversicherung jemanden mit anwendungsbereiten sozialversicherungsrechtlichen Kenntnissen.

  • Sie unterstützen die erarbeiteten Strategien zur Aufnahme bzw. Rückführung von Patientinnen und Patienten in eine gesetzliche Krankenversicherung (GKV)
  • Sie ermitteln, prüfen und berücksichtigen dabei Erwerbs- und Versicherungsbiografien und persönliche Situationen
  • Sie tauschen sich mit öffentlichen Institutionen, Trägerinnen und Trägern der Sozialversicherung und privaten Versicherungsunternehmen zur Herstellung der dortigen Versicherung und ggf. rückwirkenden Anmeldung und Eintragung aus
  • Sie prüfen und klären rückwirkende Beitragsansprüche von Krankenkassen unter Beachtung von Verjährungsfristen
  • Sie prüfen Sachverhalte zu abgelehnten Erstattungsansprüchen gegenüber Krankenkassen und sonstigen Kostenträgern

Danach suchen wir

  • Sie verfügen über eine Berufsausbildung zur bzw. zum Sozialversicherungsfachangestellten (Schwerpunkt Gesetzliche Krankenversicherung) mit Berufserfahrung oder eine abgeschlossene Ausbildung Kauffrau / Kaufmann im Gesundheitswesen oder zur bzw. zum Rechtsanwaltsfachangestellten mit einschlägiger Berufserfahrung und praktischem Bezug zum Aufgabengebiet
  • Sie haben ausgeprägte Kenntnisse des SBG V mit Ausführungsvorschriften, über gemeinsame Rundschreiben und Besprechungsergebnisse, sowie über die (geltenden) Rechtsprechungen
  • Gute Kenntnisse der weiteren Bücher des Sozialgesetzbuches (z. B. SGB I, SGB II, SGB IV, SGB XII)
  • Kenntnisse des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG), des Versicherungsaufsichtsgesetzes (VAG) und der EU-VO 883/04 und 987/09
  • Kenntnisse der Beihilfevorschrift sowie über Aufbau- und Ablauforganisation der Berliner Verwaltung
  • Kenntnisse über Aufbau- und Ablauforganisation innerhalb der Krankenkassen im EU-Ausland
  • Sehr gutes Einfühlungsvermögen sowie ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten und sehr gutes schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Ausgezeichnetes Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen

Das bringt die Charité mit

  • Eine hochprofessionelle Zusammenarbeit in einem motivierten und interdisziplinären Team
  • Eine zukunftsorientierte, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung und persönlichem Handlungsspielraum
  • Interkulturelle Teamveranstaltungen, gut strukturiertes Onboarding mit netten Kolleginnen und Kollegen
  • Umfangreiche kostenfreie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zum Studium
  • Vergünstigungen bei vielen Angeboten für Beschäftigte für die Bereiche Shopping, Reisen, Sport
  • Durch unsere betriebliche Altersvorsorge sind unsere Mitarbeitenden im Alter zusätzlich abgesichert
  • Die Charité ist seit 2007 zertifiziert als familiengerechte Hochschule und familiengerechtes Unternehmen
  • Berücksichtigung von Dienstplanwünschen

Informationen zur Stelle

  • Entgeltgruppe E8 TVöD VKA-K. Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation, die jeweilige Erfahrungsstufe errechnet sich aus den geleisteten Berufsjahren. Das Jahresgehalt (brutto) ist für eine Vollzeitstelle ohne Jahressonderzahlung, Zulagen und Zusatzdiensten angegeben
  • Die Arbeitszeit ist in Vollzeit 39 Stunden möglich
  • Bei uns sind 30 Tage Urlaub Standard

KENNZIFFER:
3166

BEGINN:
Ab sofort

BESCHÄFTIGUNGSDAUER:
Unbefristet

ARBEITSZEIT:
Vollzeit

VERGÜTUNG:
Entgeltgruppe E8
gem. TVöD VKA-K:
www.charite.de/karriere/

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Nico Wrobel, Tel.: 030 450 572 095

Bitte bewerben Sie sich mit einem Anschreiben, Lebenslauf und Abschlusszeugnissen sowie Arbeitszeugnissen (je als PDF / Bilddatei) unter Angabe der Kennziffer bis zum 03.07.2024 online über unser Bewerberformular.

Charité – Universitätsmedizin Berlin

DIE CHARITÉ – UNIVERSITÄTSMEDIZIN BERLIN
trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Gleichzeitig wird eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen angestrebt und dies bei gleichwertiger Qualifikation im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten berücksichtigt. Ebenso ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Ein erweitertes Führungszeugnis ist vorzulegen. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

DATENSCHUTZHINWEIS: Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z. B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z. B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren zu, diese finden Sie hier.

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitsort
12203 Berlin