Sachbearbeiter im Wirtschaftliche Jugendhilfe und Kosteneinziehung in laufenden Fällen nach SGB VIII in einem Regionalen Dienst (m/w/d) Vollzeit / Teilzeit

Berlin
Stellenanzeige aus einem Partnerportal

Stellenbeschreibung

Der drittgrößte Bezirk Steglitz-Zehlendorf liegt im Südwesten Berlins und bietet ein Wohlfühlklima für alle Menschen. Dazu gehören die acht Ortsteile: Dahlem, Lankwitz, Lichterfelde, Nikolassee, Schlachtensee, Steglitz, Wannsee und Zehlendorf. So unterschiedlich unsere Ortsteile auch sein mögen - so unterschiedlich sind auch unsere rund 309.000 Einwohner mit ihren Bedürfnissen. Es sollen sich alle in Steglitz-Zehlendorf wohlfühlen, das ist das Ziel der Bezirksverwaltung.

Das Jugendamt Steglitz-Zehlendorf ist in unterschiedlichen Arbeits- und Aufgabenbereichen tätig – von der Schaffung kieznaher Freizeitangebote für junge Menschen, über die Beratung und Unterstützung für Familien in unterschiedlichsten Lebenslagen, bis hin zu Hilfen in Krisen- und Notsituationen. Dabei stehen wir Familien und jungen Menschen zur Seite, geben Orientierung und stellen die Weichen für ein gesundes und sicheres Aufwachsen. Wenn auch Sie Ihren Teil dazu beitragen möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Das Jugendamt des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf von Berlin sucht ab sofort und befristet bis zum 31.12.2025 eine

Sachbearbeitung Wirtschaftliche Jugendhilfe und Kosteneinziehung in laufenden Fällen nach SGB VIII in einem Regionalen Dienst (m/w/d)

Kennziffer: 4040-T007
Entgeltgruppe: EG 8 TV-L
Vollzeit mit 39,4 Wochenstunden
Die Beschäftigung von Teilzeitkräften ist möglich, sofern der Arbeitsplatz ganztägig besetzt ist.

Ihr Arbeitsgebiet umfasst vielfältige Aufgaben, unter anderem...

  • Fertigen von Bewilligungsbescheiden und Kostenübernahmen für stationäre, teilstationäre und ambulante Hilfen
  • Einkommens- und Vermögensermittlung, Berechnung von Kostenbeiträgen gemäß SGB VIII, Fertigen von Heranziehungsbescheiden
  • Einziehung, Durchsetzung der Forderungen ggf. Einleitung von Zwangs- und Vollstreckungsmaßnahmen
  • Prüfung, Geltendmachung und Durchsetzung von Erstattungsansprüchen (Kindergeld nach dem Einkommenssteuergesetz und Bundeskindergeldgesetz, Bundesausbildungsförderung, Berufsausbildungsbeihilfe, Waisenrente, Leistungen nach dem Opferentschädigungsgesetz)
  • Mittelbewirtschaftung entsprechend der Anordnungsbefugnis
  • Beratung von Leistungsberechtigten sowie aller an der Hilfe Beteiligten zu Fragen der Wirtschaftlichen Jugendhilfe
  • Bearbeitung von Annexleistungen und Kostenerstattungen nach SGB VIII
  • Erste Überprüfung bei Widersprüchen
  • Bescheid Erteilung bei Abhilfe
  • Multiplikator*in für das SoPart Fachverfahren
  • Honorarverträge prüfen
  • Inventarisierung

Weitere Aufgaben können dem beigefügten Anforderungsprofil über den Button „weitere Informationen“ entnommen werden.

Ihr Profil:

Abgeschlossene Ausbildung als

  • Verwaltungsfachangestellte/r,
  • Kauffrau/Kaufmann bzw. Fachangestellte/r für Bürokommunikation bzw. Bürokauffrau/Bürokaufmann
  • oder ein erfolgreicher Abschluss des Verwaltungslehrgangs I

Fachliche Kompetenzen:

  • Kenntnisse auf dem Gebiet des Kinder- und Jugendhilferechts (SGB VIII) und des Berliner Rahmenvertrages Jugend (BRVJug)
  • Kenntnisse der Sozialgesetzbücher (SGB), insbesondere der Bücher I, II, III, V, X und XII, Verwaltungsvorschriften, Rundschrei-ben, Richtlinien sowie der aktuellen Rechtsprechung, BGB (Bürgerliches Gesetzbuch)

Außerfachliche Kompetenzen:

  • Organisationsfähigkeit
  • Entscheidungsfähigkeit
  • Leistungs-, Lern- und Veränderungsfähigkeit
  • Fähigkeit zum analytischen Denken
  • Kommunikationsfähigkeit

Wir bieten:

  • eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • flexible Arbeitszeitmodelle (u.a. Gleitzeit, Arbeiten in Teilzeit)
  • eine gute Einarbeitung durch ein dynamisches Team
  • eine individuelle Personalentwicklung mit vielfältigen Angeboten der Fort- und Weiterbildung (Wissensmanagement)
  • 30 Tage Urlaubsanspruch, grundsätzlich am 24. und 31. Dezember frei
  • eine gute Verkehrsanbindung an die verschiedenen Standorte
  • Möglichkeit zur Mobilen Arbeit
  • ein großes Angebot des Gesundheitsmanagements
  • ein kollegiales Arbeitsumfeld und ein gutes Betriebsklima
  • einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
  • ein vergünstigtes Jobticket
  • die Möglichkeit von Auslandspraktika - "LoGo! Europe"
  • Bildungsurlaub
  • eine pünktliche Bezahlung und eine Jahressonderzahlung
  • Vermögenswirksame Leistungen u.v.a.m.
Wichtig:

Über den Button „weitere Informationen“ finden Sie das detaillierte Anforderungsprofil mit allen Informationen zu dieser Stellenausschreibung.
Das Anforderungsprofil stellt die verbindliche Grundlage für die Auswahlentscheidung dar.
Bitte speichern Sie sich das Anforderungsprofil, da es nach Ablauf der Bewerbungsfrist nicht mehr abrufbar ist.

Ansprechperson für Ihre Fragen zu dem Arbeitsgebiet: Frau Oostinga, Stellenzeichen: Jug 8000, Tel.: 030 90299 5008.

Interesse? Bewerben Sie sich jetzt! Oder spätestens bis zum 31.07.2024 ausschließlich über das Karriereportal der Berliner Verwaltung.

Alle Unterlagen sind von Ihnen einzureichen, unabhängig von der Abforderung einer Personalakte durch die ausschreibende Dienststelle.
Bitte reichen Sie unbedingt eine aktuelle dienstliche Beurteilung oder ein qualifiziertes Zeugnis ein. Sofern Ihnen ein aktuelles Arbeitszeugnis bzw. eine dienstliche Beurteilung nicht vorliegt, weisen Sie bitte in Ihrer Bewerbung darauf hin.

Für aktuell bzw. ehemalig im öffentlichen Dienst Beschäftigte: Bitte füllen Sie die Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht aus und fügen Sie diese Ihrer Bewerbung bei.

Hinweise:

Wir erwarten mindestens eine kompetente Verwendung der deutschen Sprache entsprechend der Stufe C1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen.
(The minimum we expect is competent use of the German language at a level corresponding to C1 of the Common European Framework for languages.)

Bei Qualifizierungen und Bildungsabschlüssen, die nicht in der Bundesrepublik Deutschland erlangt wurden, ist eine Zeugnisbewertung für ausländische Hochschulqualifikationen über die "Zentralstelle für ausländische Abschlüsse (ZAB)" sowie eine beglaubigte deutsche Übersetzung beizufügen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.kmk.org/zab/zeugnisbewertung.html.

Vorhandene Unterlagen zur Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis in Deutschland sind mit den Bewerbungsunterlagen einzureichen.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die o.a. Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Anerkannt schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung gegebenenfalls bereits in der Bewerbung hin.

Etwaige anlässlich einer Bewerbung entstehende Aufwendungen, wie z.B. Fahrtkosten, Verpflegungs- oder Übernachtungskosten, können nicht erstattet werden. Ergänzend ist zu beachten, dass eine digitale Durchführung von Auswahlgesprächen aus organisatorischen Gründen nicht möglich ist.
Weitere Informationen zum Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin: https://www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/

weitere Informationen

MEIN JOB, MEIN BEZIRK VIELFÄLTIG BESONDERS STEGLITZ-ZEHLENDORF

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung, Befristete Anstellung
Arbeitsort
12157 Berlin