Referent:in Grundsatzfragen (m/w/d)

Berlin

Stellenbeschreibung

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen Berlin e.V. (LAG WfbM Berlin) ist der Interessen­verband von 17 Berliner Werk­stätten. Die Mitglieder der LAG WfbM Berlin setzen sich für umfassende berufliche Teil­habe ein. Die Berliner Werkstätten bieten gute, sichere und passende Arbeits­plätze für Menschen mit unter­schied­lichsten Beeinträchtigungen. Die Werk­stätten für Menschen mit Behinderungen stellen sozialpolitisch, arbeits­markt­politisch und wirt­schaftlich einen bedeutsamen Faktor für Berlin dar.

Für die politische und inhaltliche Arbeit der LAG WfbM Berlin und die strategische und konzep­tionelle Weiter­ent­wicklung des Werkstatt­angebotes vor allem auch im Kontext der Umsetzung des Bundes­teil­habe­gesetzes (BTHG) suchen wir zum nächst­möglichen Zeit­punkt Sie als

Referent:in Grundsatzfragen (m/w/d)

Ihr Aufgabengebiet:

In diesem Referat der LAG WfbM Berlin sollen alle inhalt­lichen Fragen rund um die Werkstatt­arbeit und soziale Teil­habe im Arbeits­kontext gebündelt werden. Sie vertreten den Verband in den ent­sprechenden externen Gremien des Berliner Rahmen­vertrages sowie der Politik und arbeiten eng mit den diversen internen Facharbeits­gruppen, in denen die Mitglieder ihre Expertise einbringen, zusammen.

Sie bringen mit:

Mit einem Hochschulabschluss in Sozial-, Wirtschafts- oder Geistes­wissen­schaften sowie einem ausge­prägten Verständnis für die berufliche Bildung und Teil­habe am Arbeits­leben sowie soziale Teilhabe im Arbeits­kontext von Menschen mit Behinderungen und Benachteiligungen bringen Sie die ent­sprechenden Voraus­setzungen für diese Aufgabe mit. Die Bereit­schaft zur engen Zusammen­arbeit mit dem Referat Kommunikation der LAG WfbM Berlin ist genauso Voraus­setzung wie die Über­nahme von Aufgaben der Geschäfts­führung des Vereins in Verbindung mit Personal­verantwortung.

Gute Gründe, bei uns mitzuarbeiten:

Wir bieten Ihnen eine attraktive, selbst­bestimmte und flexible Tätigkeit mit Verantwortung für die beruf­lichen Teilhabe­mög­lich­keiten von über 10.000 Menschen mit Behinderungen in unseren Mitglieds­organisationen.

Haben wir Sie neugierig gemacht?

Sollten wir Ihr Interesse an dieser Stelle geweckt haben, dann bitten wir Sie um Ihre aussage­fähigen Bewerbungs­unterlagen unter Nennung Ihrer Gehalts­vorstellung an die beiden E-Mail-Adressen imke.klocke@vfj-werkstaetten.de und andreas.sperlich@u-s-e.org . Rück­fragen können Sie ebenfalls gern an diese beiden E-Mail-Adressen richten.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Unsere Datenschutz­bestimmungen stehen im Einklang mit dem BDSG bzw. der EU DSGVO und BDSG (neu). Wenn Sie sich für eine offene Stelle oder initia­tiv bewerben, über­mitteln Sie freiwillig personen­bezogene Daten und Infor­mationen (Vor­name, Name, E-Mail-Adresse, Telefon­nummer sowie etwaige Anhänge wie Lebens­lauf, Anschreiben etc.). Ihre Daten werden ausschließlich im Rahmen des Bewerbungs­verfahrens ver­arbeitet und spätestens sechs Monate nach Beendigung des Bewerbungs­verfahrens gelöscht. Sie haben im Umfang von Art. 16ff. DSGVO bzw. § 58 BDSG (neu) das Recht, von uns Berichti­gung, Löschung und Sperrung Ihrer personen­bezogenen Daten zu ver­langen. Bitte wenden Sie sich zur Ausübung dieser Rechte an die genannte Anschrift oder E-Mail.

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitsort 10115 Berlin

Arbeitgeber

Stellenanzeige aus einem Partnerportal