Referent*in für Verbandscontrolling und Finanzen (m/w/d)

Berlin

Stellenbeschreibung

Referent*in für Verbandscontrolling und Finanzen (m/w/d)

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) gehört zu den sechs Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege in Deutschland. Der Bundesverband vertritt die fachpolitischen Interessen des Gesamtverbandes auf der bundespolitischen und der europäischen Ebene, agiert als Zentralstelle für die Verwaltung von Zuwendungsmitteln und ist federführend in verschiedenen verbandsweiten Themenfeldern. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion / Weltanschauung, Behinderungen, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Der AWO Bundesverband fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Zur Verstärkung der Stabsstelle Governance suchen zum wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein*e

Referent*in für Verbandscontrolling und Finanzen (Vollzeit | unbefristet)

Der Arbeitsort ist die Geschäftsstelle in Berlin-Kreuzberg.

Die Stabsstelle Governance ist unmittelbar bei dem Bundesvorstand angesiedelt und bearbeitet in einem interdisziplinären Team Themen der verbandlichen Aufsicht, Compliance, Transparenz sowie alle vereinsrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit dem Bundesverband und den Mitgliedsverbänden sowie Unternehmen der AWO. Im Fokus stehen die Erarbeitung und Realisierung von Leitlinien, die Implementierung von Maßnahmen zur Risikoprävention sowie die Aufarbeitung und Aufklärung von Verstößen gegen interne und gesetzliche Regelungen.

Zu den Aufgaben gehören

  • Auswertung / Analyse finanzwirtschaftlicher Informationen (z.B. Jahresabschlussberichte, HGrG-Berichte, Kennzahlen) im Rahmen von Compliance-Prüfungen oder hinsichtlich der Aufsichtsrolle des Bundesverbands gegen­über den Landes- und Bezirksverbänden
  • Bearbeitung und Klärung komplexer Compliance-Fälle sowie kleinerer Sachverhalte und Fragen
  • Mitwirkung bei der kontinuierlichen Entwick­lung der Themen Aufsicht, Transparenz und Compliance bei der AWO durch die Erarbeitung und Implementierung verbandsinterner Prozesse – auch auf Grundlage eigener Ideen
  • Zuständigkeit für den Erhebungsprozess zur Einhaltung des AWO-Governance-Kodex
  • Weiter- und Neuentwicklung von Richtlinien und Arbeitshilfen für unterschiedliche Themen (bspw. Interne Revision, Risikomanagement)
  • Mitwirkung im Fachausschuss Gemein­nützig­keit und Steuern der Bundesarbeitsgemein­schaft der Freien Wohlfahrtspflege sowie dem AWO-Arbeitskreis Finanzen
  • Unterstützung des Fachbereichs Fördermittel­management bei besonderen Anliegen (bspw. spezielle Belegprüfungen von öffentlichen Zuwendungen)

Erwartungen des Bundesverbands

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (insbesondere mit Schwerpunkt im kaufmännischen /betriebswirtschaftlichen Bereich)
  • mindestens zweijährige Berufserfahrung – möglichst in den Bereichen Wirtschafts­prüfung, Controlling, Revision oder Unternehmensberatung
  • Kenntnisse im Bereich Zuwendungsrecht und Steuern von Vorteil
  • ausgeprägtes konzeptionelles, analytisches und strukturiertes Denken sowie schnelle Erfassung von komplexen Sachverhalten
  • sehr gute Kenntnisse in Microsoft Excel
  • sehr guter Schreibstil und sicheres Auftreten sowie selbständiges Arbeiten
  • Bereitschaft zu einzelnen bundesweiten Dienstreisen
  • Bezug zum gemeinnützigen Bereich (bspw. durch Ehrenämter) und Identifikation mit den Werten der AWO

Einen sicheren Umgang mit gängigen Software-Anwendungen, eine ausgeprägte Teamfähigkeit sowie den Wunsch zur Weiterentwicklung der eigenen Kompetenzen setzen wir voraus.

Angebot des Bundesverbands

  • Abwechslungsreiche und vielschichtige Tätigkeit mit einem interdisziplinären Team
  • Vergütung je nach Qualifikation bis zur EG 13 TV AWO Bundesverbandes möglich. Die Stufenzuordnung erfolgt nach den tariflichen Vorschriften.
  • Hohe Freiheitsgrade und Verantwortung in der täglichen Arbeit
  • Chance, die eigenen Fähigkeiten in einer gemeinwohlorientierten Organisation einzubringen
  • Möglichkeit der Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten
  • Gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Tariflicher Urlaub von 30 Tagen im Kalenderjahr / 24.12. und 31.12. arbeitsfreie Tage
  • Gute Erreichbarkeit mit dem ÖPNV
  • Zuschuss zum Firmenticket
  • Zuschuss zu einer betrieblichen Altersvorsorge
  • Tarifliche Sonderzuwendung

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte ausschließlich in elektronischer Form (als eine zusammengefasste PDF-Datei) unter Angabe der Kennziffer 2022-41 und Ihres möglichen Eintrittstermins bis zum 22.01.2023 an personal@awo.org.

Achten Sie bitte darauf, dass die PDF-Datei nicht größer als fünf MB ist. Verwenden Sie bitte keine Komprimierungsprogramme wie „WinZip“ oder ähnliches.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zum Umgang mit Ihren Daten. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

AWO Bundesverband e.V.
Abteilung Justiziariat/Personal
Blücherstraße 62/63, 10961 Berlin

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitsort 10115 Berlin

Arbeitgeber

Stellenanzeige aus einem Partnerportal