Facharzt/Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie (m/w/d)

Berlin
Stellenanzeige aus einem Partnerportal

Stellenbeschreibung

Der drittgrößte Bezirk Steglitz-Zehlendorf liegt im Südwesten Berlins und bietet ein Wohlfühlklima für alle Menschen. Dazu gehören die acht Ortsteile: Dahlem, Lankwitz, Lichterfelde, Nikolassee, Schlachtensee, Steglitz, Wannsee und Zehlendorf. So unterschiedlich unsere Ortsteile auch sein mögen - so unterschiedlich sind auch unsere rund 309.000 Einwohner mit ihren Bedürfnissen. Es sollen sich alle in Steglitz-Zehlendorf wohlfühlen, das ist das Ziel der Bezirksverwaltung.

Das Gesundheitsamt des Bezirksamts Steglitz-Zehlendorf von Berlin sucht ab 01.07.2024 und unbefristet eine/n

Facharzt/Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie (m/w/d)

Kennziffer: 4100-T006
Besoldungsgruppe/Entgeltgruppe: A15, EG 15 TV-L
Vollzeit mit 40 bzw. 39,4 Wochenstunden
Die Beschäftigung von Teilzeitkräften ist möglich, sofern der Arbeitsplatz ganztägig besetzt ist.
Es handelt sich hierbei um eine Stellendoppelbesetzung im Rahmen des Wissenstransfers vom 01.07.2024 bis 31.12.2024

Ihr Arbeitsgebiet umfasst vielfältige Aufgaben, unter anderem...

  • Wahrnehmung ärztlicher Aufgaben gemäß § 1, § 8 Abs. 2 Nr. 5, § 8 Abs. 4 des Gesetzes über den öffentlichen Gesundheitsdienst (GDG) in Verbindung mit dem Gesetz für psychisch Kranke (PsychKG) und dem Betreuungsgesetz.
  • Gewährleistung zielgruppenadäquater Beratungs- und Betreuungsangebote für den Personenkreis der psychisch Kranken und Behinderten einschließlich der Abhängigkeitskranken sowie der durch psychische Erkrankungen und Abhängigkeitserkrankungen Gefährdeten und von psychischen Behinderungen Bedrohten.
  • Durchführung psychiatrischer Untersuchungen einschließlich der Veranlassung geeigneter psychosozialer bzw. therapeutischer Maßnahmen.
  • Erstellung psychiatrischer Gutachten und Stellungnahmen zu psychiatrischen Fragestellungen.
  • Durchführung von Maßnahmen der Unterbringung nach dem PsychKG und Krisenintervention.

Ihr Profil:

Beamtinnen / Beamte:
Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für den höheren Gesundheitsdienst

Tarifbeschäftigte:

  • Facharzt/Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

oder

  • Facharzt/Fachärztin für Psychiatrie

oder

  • Facharzt/Fachärztin für Neurologie

oder

  • ein approbierter Arzt bzw. eine approbierte Ärztin in Weiterbildung (Psychiatrie und Psychotherapie) mit wenigstens 24 Monaten (Vollzeit) stationärer und/oder teilstationärer Erfahrung in der Psychiatrie

Hinweis: Die tarifliche Eingruppierung aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrungen in entsprechenden Tätigkeiten erfolgt gem. persönlichen Voraussetzungen.

Für alle gilt:

Bitte unbedingt beachten:
Bei Einstellung ist ein Nachweis über eine Masernschutzimpfung erforderlich.

Fachliche Kompetenzen:

  • Psychiatrisches Grundlagenwissen einschließlich Psychopathologie
  • Psychodiagnostisches und psychotherapeutisches Fachwissen
  • Fundierte Kenntnisse des Gesundheitsdienstgesetzes, des SGB IX, des Berliner Gesetz über Hilfen und Schutzmaßnahmen bei psychischen Krankheiten (PsychKG), des Betreuungsgesetzes und angrenzender Rechtsgebiete
  • Umfassende Kenntnisse der regionalen sozialpsychiatrischen Einrichtungen

Außerfachliche Kompetenzen:

  • Leistungs-, Lern- und Veränderungsfähigkeit
  • Organisationsfähigkeit
  • Ziel- und Ergebnisorientierung
  • Durchsetzungsfähigkeit
  • Urteilsvermögen
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Dienstleistungsorientierung

Wir bieten:

  • eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • flexible Arbeitszeitmodelle (u.a. Gleitzeit, Arbeiten in Teilzeit)
  • Möglichkeit zur Mobilen Arbeit
  • eine gute Einarbeitung durch ein dynamisches Team
  • eine individuelle Personalentwicklung mit vielfältigen Angeboten der Fort- und Weiterbildung (Wissensmanagement)
  • ein großes Angebot des Gesundheitsmanagements
  • ein kollegiales Arbeitsumfeld und ein gutes Betriebsklima
  • einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
  • 30 Tage Urlaubsanspruch, grundsätzlich am 24. und 31. Dezember frei
  • ein vergünstigtes Jobticket
  • die Möglichkeit von Auslandspraktika - "LoGo! Europe"
  • Bildungsurlaub
  • eine gute Verkehrsanbindung an die verschiedenen Standorte
  • eine pünktliche Bezahlung und eine Jahressonderzahlung
  • Vermögenswirksame Leistungen u.v.a.m.
Wichtig:

Über den Button „weitere Informationen“ finden Sie das detaillierte Anforderungsprofil mit allen Informationen zu dieser Stellenausschreibung.
Das Anforderungsprofil stellt die verbindliche Grundlage für die Auswahlentscheidung dar.
Bitte speichern Sie sich das Anforderungsprofil, da es nach Ablauf der Bewerbungsfrist nicht mehr abrufbar ist.

Ansprechperson für Ihre Fragen zu dem Arbeitsgebiet: Herr Dr. Schulte-Runge, Stellenzeichen: Ges 4100, Tel.: 030 90299 4750.

Interesse? Bewerben Sie sich jetzt! Oder spätestens bis zum 18.04.2024 ausschließlich über das Karriereportal der Berliner Verwaltung.

Bitte reichen Sie unbedingt eine aktuelle dienstliche Beurteilung oder ein qualifiziertes Zeugnis ein. Sofern Ihnen ein aktuelles Arbeitszeugnis bzw. eine dienstliche Beurteilung nicht vorliegt, weisen Sie bitte in Ihrer Bewerbung darauf hin.

Für aktuell bzw. ehemalig im öffentlichen Dienst Beschäftigte: Bitte füllen Sie die Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht aus und fügen Sie diese Ihrer Bewerbung bei.

Hinweise:

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht, da in den Aufgabengebieten dieser Wertigkeit eine Unterrepräsentanz besteht.
Bei der Besetzung werden Frauen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Wir erwarten mindestens eine kompetente Verwendung der deutschen Sprache entsprechend der Stufe C1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen.
(The minimum we expect is competent use of the German language at a level corresponding to C1 of the Common European Framework for languages.)

Bei Qualifizierungen und Bildungsabschlüssen, die nicht in der Bundesrepublik Deutschland erlangt wurden, ist eine Zeugnisbewertung für ausländische Hochschulqualifikationen über die "Zentralstelle für ausländische Abschlüsse (ZAB)" sowie eine beglaubigte deutsche Übersetzung beizufügen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.kmk.org/zab/zeugnisbewertung.html.

Vorhandene Unterlagen zur Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis in Deutschland sind mit den Bewerbungsunterlagen einzureichen.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die o.a. Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Anerkannt schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung gegebenenfalls bereits in der Bewerbung hin.

Etwaige anlässlich einer Bewerbung entstehende Aufwendungen, wie z.B. Fahrtkosten, Verpflegungs- oder Übernachtungskosten, können nicht erstattet werden. Ergänzend ist zu beachten, dass eine digitale Durchführung von Auswahlgesprächen aus organisatorischen Gründen nicht möglich ist.
Weitere Informationen zum Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin: https://www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/

weitere Informationen

MEIN JOB, MEIN BEZIRK VIELFÄLTIG BESONDERS STEGLITZ-ZEHLENDORF

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung, Befristete Anstellung
Arbeitsort
10115 Berlin