Direktor*in Programmorganisation und Produktion (w/m/d)

Berlin
Stellenanzeige aus einem Partnerportal

Stellenbeschreibung

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin (IFB) sind das wichtigste Kulturereignis der Stadt, eines der angesehensten Events der internationalen Filmindustrie und zugleich das größte Publikumsfestival der Welt.

Die Intendanz der Internationalen Filmfestspiele Berlin sucht eine erfahrene und versierte Führungspersönlichkeit mit exzellenten Organisationskompetenzen für die Position

Direktor*in Programmorganisation und Produktion (w/m/d)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Die Vollzeitstelle ist auf 5 Jahre befristet.

Der/die Direktor*in Programmorganisation und Produktion stellt eine Schlüsselrolle innerhalb des Leitungsteams der Berlinale dar und sichert die erfolgreiche Durchführung des Publikumsprogramms. Diese Position steuert die internen Abteilungen sowie Dienstleister*innen, die für die Infrastruktur des Publikumsprogramms verantwortlich sind, inklusive Produktion und Sicherheitsdienste bei Red-Carpet-Veranstaltungen, Veranstaltungsorte sowie Gästeakkreditierung und Protokoll.

Als positive Führungspersönlichkeit inspirieren und motivieren Sie die Teams in diesem Bereich dazu, ein öffentliches Festival der Weltklasse durchzuführen, das ein diverses Programm aus Filmen und Veranstaltungen auf besondere und moderne Weise gemäß höchster technischer Maßstäbe präsentiert und dabei ebenso inklusiv, barrierefrei und publikumsfreundlich gestaltet wird.

Ihre Aufgaben - Gestalten, mitwirken und teilhaben.

  • Zusammenarbeit mit der Intendanz bei der mittel- und langfristigen strategischen Planung in Bezug auf die Produktion und Präsentation des künstlerischen Programms
  • Schaffung einer Atmosphäre, in der alle Teams dieses Geschäftsbereichs kooperativ und effizient zusammenarbeiten, auch über diesen Bereich hinaus
  • Analyse der operativen Verfahrensweisen sämtlicher Teams dieses Geschäftsbereichs mit dem Ziel der Abstimmung von Arbeitsabläufen und Prozessen
  • Förderung der engen Zusammenarbeit mit Kolleg*innen der Programmabteilungen zur Gewährleistung einer positiven Erfahrung für Filmemacher*innen und Rechteinhaber*innen
  • Beaufsichtigung aller produktions- und veranstaltungsbezogenen Lieferantenverträge
  • Sicherstellung der Einhaltung von vertraglichen Leistungen für Sponsoren und Partner*innen im Rahmen der Veranstaltungsproduktion
  • Gewährleistung der allgemeinen und veranstaltungsrechtlichen Festivalsicherheit bei der Produktion des Publikumsprogramms
  • Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem Sicherheitsdienst, der Polizei und den zuständigen Behörden im Rahmen der Festivalvorbereitung
  • Zusammenarbeit mit und Platzierung von TV- und Radiosendern bei deren Außenübertragungen der Veranstaltungen
  • Verhandlung und Verlängerung von Verträgen mit Kinospielstätten, Recherche und Anbahnung neuer Partnerschaften mit Spielstätten
  • Vertretung der Berlinale im Dialog über Herausforderungen im Bereich der Kinobranche
  • Kontaktpflege zu lokalen und überregionalen Spielstätten der Berlinale
  • Steuerung und Controlling der Abteilungsbudgets
  • Gewährleistung von Wirtschaftlichkeit und Einhaltung der Anforderungen an Ausschreibungsverfahren für Dienstleistungsverträge

Unsere Anforderungen – Das bringen Sie mit.

  • Mehrjährige Erfahrung in einer Leitungsposition in der Produktion von dicht getakteten, komplexen öffentlichen Veranstaltungen (Erfahrung im Kunst- und Kulturfestivalbereich wünschenswert)
  • Kenntnisse des Filmsektors sowie ein Verständnis der Rechtsfragen im Zusammenhang mit Weltpremieren erwünscht
  • Sehr gute Kenntnisse der rechtlichen Rahmenbedingungen sowie der Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften für die Durchführung öffentlicher Veranstaltungen
  • Nachgewiesenes Engagement für die Nutzung nachhaltiger Produktionsmethoden
  • Nachgewiesene Erfolge in der Einführung organisatorischer Veränderungen
  • Nachweisliches Engagement für Diversität und Inklusion
  • Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch auf dem Level C2 gemäß GER
  • Kenntnisse im Film- oder Mediensektor wünschenswert

Willkommen bei uns – Das bieten wir.

  • Ein vielseitiges Aufgabenfeld in einem sehr dynamischen Team einer impulsgebenden Kulturinstitution
  • Eine außertarifliche Bezahlung
  • Flexible Arbeitszeiten und Möglichkeit des Mobilen Arbeitens nach Absprache
  • Förderung der Gesundheit und Entwicklung unserer Mitarbeiter*innen durch Veranstaltungen, Seminare und Fortbildungen
  • 30 Urlaubstage pro Jahr bei einer 5-Tage-Woche
  • Vergünstigte Veranstaltungstickets für Programmveranstaltungen
  • Vergünstigungen beim Jobticket öffentlicher Nahverkehr

Ihre Bewerbung.

Bitte reichen Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf – auf Deutsch und Englisch, Zeugnisse, ggfs. Referenzen in einer Sprache) bis zum 16. April 2024 ausschließlich über den Online bewerben Button ein.

Kontakt und Wissenswertes.

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Verena Pawlitschek, Leitung Personal und Organisation, unter info-jobs@kbb.eu gerne zur Verfügung.

Sie erfüllen nicht jede einzelne gewünschte Anforderung? Bewerben Sie sich trotzdem. Vielleicht sind Sie genau der/die richtige Kandidat*in für diese Position.

Die KBB setzt sich für Diversität und Inklusion in unseren Teams ein. Bewerbungen von Menschen mit Angabe einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Wir können Kosten, die im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren entstanden sind, nicht erstatten. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bei weiteren Fragen besuchen Sie gerne unsere Stellenangebote-Webseite, wo Sie viele nützliche Informationen, u. a. zu unserem Bewerbungsprozess und der Handhabung von Diversität und Inklusion, sowie die Datenschutzbestimmungen in der KBB GmbH finden können:

https://www.kbb.eu/stellenangebote

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitsort
10785 Berlin